| 00.00 Uhr

Neuss
Kul-Tour - Familientreff der Oldtimer-Liebhaber

Neuss: Kul-Tour - Familientreff der Oldtimer-Liebhaber
Gisela Hohlmann (oben) ging mit Ehemann Michael an den Start. Über den Gesamtsieg freuten sich Lars und Manuela Schoop (unten rechts). Gisela Hohlmann (oben) ging mit Ehemann Michael an den Start. Über den Gesamtsieg freuten sich Lars und Manuela Schoop (unten rechts). FOTO: woi/hoppe
Neuss. Fast 80 Teilnehmer machten sich am Wochenende bei der 16. Auflage der beliebten Rallye durch den Rhein-Kreis Neuss auf den Weg. Von Rolf Hoppe

Karl-Heinz Neugebauer aus Meerbusch ist begeistert vom schicken Adenauer-Mercedes von Cornel und Anne Bebber, die mit der Start-Nummer 74 bei der 16. Auflage der Kul-Tour auch auf dem Neusser Marktplatz vielfach umlagerte Teilnehmer waren. Die Bebbers - am Samstag bei der vom Neusser Motorsportclub veranstalteten Oldtimer-Rallye durch den Rhein-Kreis zwei von fast 80 Teilnehmern, die sich auf eine Strecke gemacht hatten, die traditionell an den Sehenswürdigkeiten des Kreises, seinen kulturellen Schätzen und den attraktiven Städten und Gemeinden vorbeiführte. Um immer wieder Halt zu machen, um sich einem großen Publikum zu präsentieren.

Die Kniest-Kultur ist mittlerweile so etwas wie ein Familientreff geworden. Mit Vater Klaus Hebmüller und Sohn Jörg (VW Hebmüller Baujahr 1949), den Söhnen Axel und Frank (Opel Kapitän Baujahr 1939), Erich Storch und Jörg Weber (Porsche Carrera 2) gegen Conny Lenz-Storch und Inge Lohkamp (Porsche Carrera 4), vier "flotte Mädchen" - Pia, Hanni, Antonia und Luca (Jaguar XJ6C), die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Neuss, Gisela Hohlmann mit Ehemann Michael und Scotch-Terrier Effi (BMW Cabrio), Birgit Bendereit und Patenkind Sven Kalka (DB 220 SE Coupe). Viel beachtete Fahrzeuge waren unter anderem die Modelle Porsche 718 RSK (Jürgen und Antje Linerz), Lotus Excel SE (Ralf und Annette Ahrens-Moritz), Cobra RS (Torsten Köpke/Rolf Hoppe), der Paulussen Beradino, Oldsmobile Cutless, Citroen "CV".

Und mit Geschichten am Rande: Dirk und Birgit Niemann (Opel Manta 400), die zur Halbzeit in einer großen Kühlwasser-Wolke stranden, Jens und Ruth Reichel (Mercedes 600), die im Autohaus Kniest noch schnell eine kleine Inspektion bekommen, Peter und Judith Husmann, die einen guten Platz belegen, die beiden Adenauer-Mercedes im Paarlauf, in auffallendem Rotton der Feuerwehr-Kübel VW 181, die Eheleute Hettchen sowie Elmar und Marcel Crefeld (VW Karmann Ghia), die bei der 16. Auflage der Classic-Tour des Neusser Motorsportclubs zum 15. Mal dabei waren.

FOTO: Rolf Hoppe

Es war ein toller, wenn auch regnerischer Samstag - für viele Zuschauer der Parade seltener Old- und Youngtimer in Neuss, Dormagen, Rommerskirchen und Meerbusch eine wahre Augenweide. Wer nicht extra zu den einzelnen Anlaufpunkten gekommen war, machte unterwegs ein Foto und bewunderte die von Siegbert Mäule-Helten fachkundig vorgestellten schönen alten Automobile. Fragten bei Stopps nach PS und Baujahr, nach Wert und Historie. Und hörten sich gern die Geschichten drumherum an.

Für die Wertung war eine Klasseneinteilung für Fahrzeuge mit Baujahr bis 1948, bis 1969 und bis 1987 sowie Youngtimer vorgenommen. Durchfahrtskontrollen und Sonderprüfungen flossen in diese Bewertung ein.

Am Samstag wurde mit Lars und Manuela Schoob (Simca 5 aus dem Jahr 1939) als Teilnehmer mit der geringsten Strafpunktzahl aus den Klassenwertungen 1 bis 3 (Oldtimer) ein souveräner Gesamtsieger Oldtimer gekürt. Außerdem wurde ein Ehrenpreis im Concours d'Elegance vergeben; das bestplatzierte Damenteam erhielt den Damenpreis; außerdem erfolgte eine Ehrung der jeweiligen Klassensieger des Classic-Slaloms mit Sonderpreis der Sparkasse Neuss.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Kul-Tour - Familientreff der Oldtimer-Liebhaber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.