| 00.00 Uhr

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende
Kulturnacht mit 121 Veranstaltungen

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende: Kulturnacht mit 121 Veranstaltungen
Mit der Kulturnacht wird auch ein buntes "Fest der Kulturen" in Neuss gefeiert. FOTO: Melanie Stegemann
Neuss. Wenn es mit Blick auf die Neusser Kulturnacht am kommenden Samstag (24.) von 17 bis 23 Uhr überhaupt etwas gibt, was Kulturdezernentin Christiane Zangs sich wünscht, dann dies: Dass die Zahl der Besuche - im vergangenen Jahr lag sie bei 6700 - noch getoppt wird.

Dass die Kulturnacht zum Auftakt der Saison stattfindet, könnte förderlich sein. Überhaupt werde darüber nachgedacht, den September künftig immer ins Visier zu nehmen und eventuell auch die Themenwoche einzubeziehen, sagt Zangs. Grundsätzlich gilt: "Wir wollen nicht nur Party machen, sondern mit kleinen Häppchen Bildung und Vergnügen an einem Abend anbieten."

16.000 Euro steckt die Kulturverwaltung in die Organisation der Kulturnacht, das meiste geht für Werbung und auch den Shuttleverkehr mit den Wagen von Lesmeister drauf. Die Autos stehen zwischen 17 und 24 Uhr an festen Haltepunkten bereit (RLT, Atelierhaus Hansastraße 9, Bahnhof Holzheim, Bahnhofstraße).

27 Kultureinrichtungen beteiligen sich an der Veranstaltung, die so etwas wie eine Nacht der (weitgehend) offenen Türen sein will und für Häuser von A wie Alte Post über M wie die Mack-Kapelle bis hin zu V wie Volkshochschule die Chance bietet, neue Freunde zu gewinnen. Drei sind zum ersten Mal dabei: Die Heimatfreunde Neuss mit ihrem Haus an der Michaelstraße, die griechisch-orthodoxe Kirchengemeinde Hl. Nektarios aus Weckhoven und das Lernzentrum Novaesium. Zusammen mit der Kulturnacht findet auch das "Fest der Kulturen" (von 11 bis 17.30 Uhr) statt. Was passt, wie Zangs sagt, denn auch das Thema Interkultur spiegelt sich in zahlreichen Veranstaltungen. 121 haben sie dafür organisiert, einige davon mit Wiederholungen, so dass es insgesamt 99 verschiedene sind.

Ab 17 Uhr geht es Schlag auf Schlag. Da steht bereits der Afternoon-Tea und Vortrag "Elizabeth II. Die ewige Queen" in der Stadtbibliothek in Konkurrenz zu einer Führung im Stadtarchiv über "Kirche, Synagoge und Moschee" und dem "Augen- und Gaumenschmaus mit Currywurst, Kürbissuppe und Baguette" im Clemens-Sels-Museum.

Und wenn um 22 Uhr langsam das Ende der Kulturnacht eingeläutet wird, hat der Besucher immer noch die Qual der Wahl: Im Clemens-Sels-Museum spielen dann die Betrayers of Babylon unplugged, in der Alten Post steht die Wiederaufnahme "Wirtschaftswunderwelt - Schlagerrevue der 50er Jahre" an, in der Erfttaler Moschee beginnt eine Führung, und in der Stadtbibliothek wird Live-Dudelsackmusik geboten. Allein "Heinzis Club" im Theater am Schlachthof (TaS) ist zum Ausklang länger geöffnet, zu erleben ist dann Heinz Allein (Harry Heib) an der Bar mit Kräuterlikör (der kostet einen Euro). Manche Veranstaltungen brauchen auch eine Anmeldung: zum Beispiel das "Whisky-Tasting" in der Stadtbibliothek um 20.30 Uhr (Eintritt 10 Euro, 02131 904242). In manchen Fällen schließen sich Einrichtungen auch zusammen. Bürgermeister Reiner Breuer wird zum Beispiel im Bücherhaus am Münster, dem Sitz der Theodor-Fontane-Gesellschaft, aus Fontanes Roman "Der Stechlin" lesen, der Stadtarchivar aus dem Kabarett "Rathauskantine" des TaS, Alfred Sülheim alias Schauspieler Jens Spörckmann, wird eine ungewöhnliche Führung durch das echte Stadtarchiv machen. Getränke und Essbares gibt es übrigens fast überall für wenig Geld, sagt Christiane Zangs, einige Häuser nehmen aber auch Eintritt. Helga Bittner

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freizeit-Tipps Fürs Wochenende: Kulturnacht mit 121 Veranstaltungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.