| 00.00 Uhr

Neuss
Kunstpreis soll Ausbildung junger Talente fördern

Neuss. Junge Künstler können sich bis zum 30. Juni um den Kunstförderpreis 2016 bewerben. Mit ihm werden zwei Neusser Studierende oder Absolventen einer Hochschule in den Sparten Bildende Kunst und Gestaltung ausgezeichnet.

Besonders Begabte bis 35 Jahren ehrt die Stadt Neuss für ihre herausragenden Leistungen mit dem Preis, der im genregebundenen Zwei-Jahres-Rhythmus vergeben wird. Die Preise in Höhe von jeweils 3000 Euro dienen der Aus- und Fortbildung der Künstler.

Förderungswürdig sind insbesondere Auslandsaufenthalte und Studien bei international renommierten Lehrenden. Über die Vergabe entscheidet der städtische Kulturausschuss auf Empfehlung einer Fachjury. Dieser Jury gehören an: Hartmut Rohmer, Vorsitzender des Kulturausschusses, Martin Flecken, stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses, Anna Maria Holt, Mitglied des Kulturausschusses, Christiane Zangs, Kulturdezernentin, Christiane Schneider, Künstlerische Leiterin der Langen Foundation sowie Professor Gernot Schulz, Architekt, und Nicole Hüttner, Innenarchitektin und Produktdesignerin.

Neben den üblichen Unterlagen wie Lebenslauf und Arbeitsproben müssen die Teilnehmer beim Kulturamt der Stadt (Oberstraße 17) auch zwei Gutachten über ihre Arbeit einreichen.

Info Ein Bewerbungsbogen ist unter der Rufnummer 02131/904118 oder per Email an kulturamt@stadt.neuss.de erhältlich.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Kunstpreis soll Ausbildung junger Talente fördern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.