| 00.00 Uhr

Neuss
Kunstrasenplatz mobilisiert Norf

Neuss. Der Bau eines Allwetter-Platzes beschäftigt heute den Bezirksausschuss. Eine Kundgebung mit 500 Teilnehmern soll den Wunsch des TSV unterstreichen. Von Christoph Kleinau

Der TSV Norf hat schriftlich und damit offiziell den Bau eines Kunstrasenplatzes im Von-Waldthausen-Stadion beantragt, und Sportdezernent Matthias Welpmann hat diesen Antrag, wie er sagt, "auf den Stapel mit den anderen gelegt". Damit er dort weiter ganz obendrauf liegenbleibt, macht ein ganzer Ort mobil. Wenn der Bezirksausschuss Norf heute ab 17 Uhr im Alten Rathaus tagt, werden vorher gut 500 Norfer vor der Tür aufziehen und für den Platz demonstrieren. Zu den 1000 Unterstützer-Unterschriften, die der TSV an den Sportausschuss-Vorsitzenden Rolf Knipprath übergeben hat, sollen heute weitere kommen.

Motor der Kampagne, für die auch ein Spendenkonto eingerichtet wurde, ist die CDU-Stadtverordnete Waltraud Beyen. Sie habe ein Versprechen einzulösen, sagt Beyen, die - als sie noch Vorsitzende des Bezirksausschusses war - den TSV-Fußballern in die Hand versprach, dass der Kunstrasen-Allwetterplatz gebaut wird. "Das Geld dazu stand ja schon im Haushaltsplan", erklärt Beyen. Doch dann wären die Prioritäten zugunsten von Uedesheim, dessen Sportverein einen hohen Eigenbeitrag zahlen wollte, und dem Leichtathletikzentrum in der Ludwig-Wolker-Sportanlage verschoben worden, klagt sie. Für heute hat Beyen einen Sachstandsbericht zu diesem Thema auf die Tagesordnung setzen lassen. "Die Verwaltung soll endlich sagen, wie die Chancen stehen."

Das wollen außer den Fußballern auch Schüler und Elternschaft des Gymnasiums Norf wissen, deren Schulpflegschaft zur Teilnahme an der Demo aufruft. Treffpunkt ist um 16.15 Uhr an der Schule, von dort wird sich der angemeldete Demonstrationszug zum Alten Rathaus bewegen. Als großes Gymnasium, bei dem, wie Schulleiter Stefan Kremer betont, "Sport und Bewegung Teil des Schulprofils sind", sei ein Ganzjahres-Sportplatz wichtig.

Hermann-Josef Baaken unterstützt die Aktion heute, wird sich aber nicht beteiligen. Der TSV-Vorsitzende und CDU-Stadtverordnete fühlt sich befangen, auch weil er den Gesamtverein vertreten muss.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Kunstrasenplatz mobilisiert Norf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.