| 00.00 Uhr

Kinderklinik Im Lukaskrankenhaus
Kunterbunte und bequeme Sitzsäcke fürs Spielzimmer

Neuss. Die Kinder nahmen sie umgehend in Besitz: "Cool!", war das eindeutige Urteil zu den drei großen, bunten Sitzsäcken, die jetzt im Spielzimmer der Kinderklinik am Lukaskrankenhaus bereitstehen. Das Unternehmen "Hitachi Consulting" mit Sitz in Düsseldorf hatte die "Möbel" gespendet. "Social Innovation" sei Leitlinie der Unternehmenskultur, betonte Geschäftsleiterin Roswitha Tertea. Dazu zähle auch das soziale Engagement. Das hat Hitachi im "Lukas" mit der Spende der Sitzsäcke begonnen und wird es im September mit handwerklicher Hilfe für einen Kindergarten der Lukita, einem Tochterunternehmen des Lukaskrankenhauses, fortsetzen. Dafür hatte sich nicht zuletzt Europa-Chef John O'Brien eingesetzt. Nicolas Krämer, Geschäftsführer des Lukaskrankenhauses, freute sich über die praktische Unterstützung.

Eine Gruppe von Hitachi-Mitarbeitern nutzte die Gelegenheit der Spendenübergabe zu einem Rundgang durch die Kinderklinik. Die Gäste zeigten sich von der angenehmen Atmosphäre und der kindgerechten Einrichtung beeindruckt. "Für manche Jungen und Mädchen ist es ein bisschen wie Jugendherberge", bestätigte Elke Fischer-Giersberg, Pädagogin im Lukaskrankenhaus.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kinderklinik Im Lukaskrankenhaus: Kunterbunte und bequeme Sitzsäcke fürs Spielzimmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.