| 00.00 Uhr

Interview Monika Mertens-Marl
"Lärm ist ein zentrales Nordstadt-Thema"

Interview Monika Mertens-Marl: "Lärm ist ein zentrales Nordstadt-Thema"
Monika Mertens-Marl plädiert unter anderem dafür, das Nachtflugverbot am Airport Düsseldorf konsequent einzuhalten. FOTO: Arno Mair-Grünenklee
Neuss. Die Vorsitzende der CDU-Nordstadtkonferenz spricht über parteiinterne Strukturen, über das Jröne Meerke, über Initiativen gegen zu hohe Lärmbelastungen der Menschen und über einen Besuch der Kaarster Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus.

Frau Mertens-Marl, warum engagieren Sie sich als Vorsitzende der CDU-internen Nordstadtkonferenz? Das Gremium gibt es in der offiziellen Parteistruktur überhaupt nicht.

Monika Mertens-Marl Richtig ist, dass wir ein Exot sind. Doch unser Wirkungsgrad ist größer als es scheint. Wir bündeln die Kräfte der Kreistagsabgeordneten, der Stadtverordneten und der Sachkundigen Bürger der CDU aus dem größten Neusser Stadtteil und entwickeln gemeinsam Ziele für den Neusser Norden. Ich finde es gut, dass wir groß denken. Wir haben den Neusser Norden insgesamt im Blick und nicht nur die einzelnen Bezirke.

Dann denken Sie doch bitte einmal groß. Was ist das aktuell größte Thema der Menschen der Nordstadt?

Mertens-marl Der Lärm. Neben den vielen startenden und landenden Flugzeugen ist jetzt noch der Autoverkehr hinzugekommen. Seit das umgebaute Kaarster Kreuz frei gegeben wurde, erreichen uns viele Beschwerden. Ein von der CDU beauftragter Experte ist in einer schalltechnischen Kurzuntersuchung zu dem Ergebnis gekommen, dass zum Schutz der Anwohner die A 57 eine Lärmschutzwand benötigt. CDU und Bündnis 90/Die Grünen haben für den Planungsausschuss einen Antrag gestellt: Die Verwaltung soll berichten und anschließend beauftragt werden, mit Straßen NRW in Kontakt über einen effektiven Lärmschutz zu verhandeln.

Sie lehnen eine Kapazitätsausweitung des Flughafens kategorisch ab. Welche Lösung streben Sie an?

Mertens-Marl Wir wissen alle, dass der Flughafen für den Wirtschaftsstandort wichtig ist und wir wollen ihn daher erhalten. Diese Ziele erreichen wir aber auch, wenn das Nachtflugverbot zwischen 22 und 6 Uhr konsequent eingehalten wird. Was wir benötigen, ist eine Umorganisation. Ferienflieger wechseln von Düsseldorf nach Weeze oder Köln, so dass ausreichend Potenzial für die wirklich wichtigen Geschäftsverbindungen bleiben. Wir können das eine tun, ohne das andere zu lassen und dabei die Gesundheit unserer Bürger besser schützen.

Am Jröne Meerke die Balance zwischen Naturschutz und Erholung zu finden, gelingt nicht. Welchen Ansatz verfolgen Sie, wenn Sie öffentlich mit Mundschutz provozieren?

Mertens-Marl Tiere in dieser grünen Oase sind erwünscht. Wir müssen aber die Menschen im Mittelpunkt unseres Handelns stellen, die am Jröne Meerke Erholung suchen und ein Recht haben, sich dort wohlzufühlen. Wir wollen prüfen lassen, ob Gefahren von dem Gänsekot ausgehen. Mir wird berichtet, dass Kinder, die dort spielen, über Ausschlag klagen. Das kann nicht das Ergebnis von Naturschutz sein.

Dauerthema Nummer 2. Verkehrssituation Geulenstraße und S-Bahn-Haltepunkt. Wie geht's weiter?

Mertens-Marl Ja, der S-Bahn-Haltepunkt lässt auf sich warten, aber er wird kommen. Die Geulenstraße ist ein Nadelöhr und ich verstehe, wenn Anwohner fragen, was wird, wenn Ikea in Holzbüttgen eröffnet. Die CDU-Nordstadt wird nach Schützenfest zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung mit der Kaarster Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus einladen.

Warum ist die Nordstadtkonferenz denn kein CDU-Ortsverband wie zum Beispiel Holzheim oder Hoisten, die beide einen Sitz im Stadtverbandsvorstand der Christdemokraten haben?

Mertens-Marl Die Frage ist berechtigt, aber nicht leicht zu beantworten. Die Struktur der Ortsverbände trägt dem Umstand Rechnung, dass Holzheim oder Hoisten früher Gemeinden waren. Wir wollen jedoch auch die CDU-Mitglieder der Nordstadt näher einbeziehen und noch in diesem Jahr eine Mitgliederversammlung einberufen. Sicherlich wird dabei auch die Struktur der Nordstadt-CDU - also Ortsverband oder wie bisher Nordstadtkonferenz - diskutiert werden. Das Thema Bezirksausschuss wird in der nächsten Sitzung der großen CDU-Fraktion beraten.

LUDGER BATEN FÜHRTE DAS GESPRÄCH

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Interview Monika Mertens-Marl: "Lärm ist ein zentrales Nordstadt-Thema"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.