| 00.00 Uhr

Neuss
Landeskriminalamt prüfte anonymes Schreiben

Neuss: Landeskriminalamt prüfte anonymes Schreiben
Ralf Kriesemer: "Unkonkrete Vorwürfe landen im Papierkorb." FOTO: woi
Neuss. Anonyme Schreiben mit nur unkonkreten Hinweisen landen normalerweise in der Rundablage, - dem Papierkorb. Das erklärte Ralf Kriesemer, der Antiokorruptionsbeauftragte der Stadtverwaltung. Doch das Schreiben, das am 27. April 2017 aufgesetzt wurde und ihn am 3. Mai erreichte, war anders.

Der Inhalt schien "in verschiedener Richtung unter Umständen strafrechtlich relevant", berichtete Kriesemer gegenüber der Politik -und damit begannen strafrechtliche Ermittlungen gegen Verantwortliche der Neusser Bauvereins AG wegen des Verdachts der Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr. Ermittelt wird gegen das städtische Wohnungsbauunternehmen, dessen Vorstand alle Vorwürfe bestreitet, aber auch gegen eine Neusser Versicherungs-Agentur, die der Vorstand bei der Ausschreibung von Versicherungsleistungen als Makler eingeschaltet hatte. Offensichtlich hat dieser Partner wiederholt in seiner Vergabeempfehlung geraten, unter allen Angeboten das einer in Neuss ansässigen Versicherungsgesellschaft anzunehmen. Deren Angebot war dem Vernehmen nach zuletzt 300.000 Euro günstiger als die Angebote der Konkurrenz, was Insider mit einer - in Jahren der Zusammenarbeit gewachsenen - guten Kenntnis des Gebäudebestandes erklären. Gebäudeversicherer, die diesen Überblick nicht haben, würden einen Sicherheitszuschlag einkalkulieren.

Das anonyme Schreiben war in seinen Angaben so konkret, sagt Kriesemer, dass - wie es in solchen Fällen üblich ist - das Landeskriminalamt um eine Stellungnahme gebeten wurde. Das habe einen Anfangsverdacht nicht ausgeschlossen, so dass das Schreiben am 8. Mai 2017 an die Ermittlungsbehörden abgegeben wurde.

Ab diesem Zeitpunkt musste die Stadt schweigen. Die Ermittler hätten einen Anspruch auf Erstbefragung, sagt Kriesemer. Lasse man als Stadt vorher etwas nach außen dringen, mache man sich der Verdunkelung verdächtig.

(-nau)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Landeskriminalamt prüfte anonymes Schreiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.