| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Lienenkämper will Parteichef bleiben

Rhein-Kreis Neuss. Wahlparteitag der Kreis-CDU tagt am 15. August in der Internationalen Schule. Von Ludger Baten

Die Kreis-CDU, Dachverband von 4300 Christdemokraten, die an Rhein und Erft leben, richtet ihren nächsten Wahlparteitag voll und ganz auf den laufenden Wahlkampf um das Kreishaus und die Rathäuser aus. Ihre Kandidaten Hans-Jürgen Petrauschke (Landrat) und Thomas Nickel (Bürgermeister, Neuss) werden die Hauptredner sein, wenn die 180 Delegierten aus den kreisweit acht Stadt- und Gemeindeverbänden am 15. August (10 Uhr, ISR Internationale Schule) in Neuss zum 48. Kreisparteitag zusammenkommen. "Wir sind kampfbereit", sagt CDU-Vorsitzender Lutz Lienenkämper (46), "und wollen den Landrat sowie auch wieder die Bürgermeister in Grevenbroich, Kaarst, Korschbroich, Jüchen und Neuss stellen."

Landtagsabgeordneter Lutz Lienenkämper, seit 2009 in der Nachfolge von Hermann Gröhe Kreisvorsitzender, kandidiert erneut für das Spitzenamt. Seine Wiederwahl gilt als sicher. Ebenso die seiner engsten Mitarbeiter im Führungszirkel, die von ihren lokalen Verbänden auch erneut vorgeschlagen wurden: Daniela Leyhausen (Erste Stellvertreterin, Neuss), Ansgar Heveling MdB (Korschenbroich), Norbert Gand (Grevenbroich, beide Stellvertreter), Johannes Höhner (Kaarst, Schatzmeister) und Barbara Brand (Dormagen, stellvertretende Schatzmeisterin).

Die promovierte Neusser Juristin Daniela Leyhausen (47) arbeitet als Stellvertreterin nach eigener Einschätzung seit 2009 "gut und vertrauensvoll" mit Lutz Lienenkämper zusammen. Sie sieht in der Kreis-CDU eine schlagkräftige Truppe, die auch den Wahlkampf für Landrat und Bürgermeister am 13. September erfolgreich bestehen werde: "Dafür kämpfen wir."

Wie bisher, so bestätigt Parteichef Jörg Geerlings telefonisch aus seinem Frankreich-Urlaub, strebe die Neusser CDU drei Beisitzer-Positionen im Kreisvorstand an. Erneut sollen Heiner Cöllen, Dagmar Betz und Andreas Hamacher kandidieren: "Die machen auf Kreisebene einen wirklich tollen Job."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Lienenkämper will Parteichef bleiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.