| 00.00 Uhr

Neuss
"Lokalrunde" kostet erstmals Eintritt

Neuss. Am Samstag bieten 14 Innenstadt-Wirte ihren Gästen wieder Live-Musik

Die Wirte in der "Initiative Neusser Innenstadt-Gastronomie" haben lange mit sich gerungen, jetzt können sie nicht mehr anders: Sie nehmen Eintritt. Wenn am Samstag, 24. Oktober, zum nunmehr 18. Mal bei der "Lokalrunde" in etlichen Gaststätten Live-Musik geboten wird, muss jeder Besucher einmalig fünf Euro auf den Tisch blättern. Aber dieser Schritt sichert die Veranstaltungsreihe, denn die 19. Lokalrunde ist schon terminiert: auf Samstag, 12. März 2016.

Für seine fünf Euro bekommt jeder zunächst einmal ein Armbändchen, das ihm allerdings an diesem Abend die Tür zu 14 Lokalen (im März waren es noch 16) öffnet. Die liegen so in der Innenstadt, dass man sich als Flaneur leicht von einer zur anderen Gaststätte treiben lassen kann. Und das ab 20 Uhr.

Die "Lokalrunde" ermöglicht ein Wiedersehen mit alten Bekannten. So ist die Rock- und Blues-Band "!Infused", die im Gasthaus "Markt 27" auftritt, genauso Stammgast dieser Reihe wie etwa die Soul-Pop-Band "Sonido Live Band", die im Café Extrablatt am Markt gastiert. Ebenfalls auf eine Teilnahme beinahe abonniert sind "7even Amped", die mit ihrem Repertoire an gecoverten Rock- und Pop-Titeln im Gasthaus "Im Dom" auftreten, sowie die Kapelle "Rumba Gitana", die lateinamerikanische Musik in das Café Kleeberg bringen. Zuguterletzt gehört "Rock 7" mit ihrer Mischung von Classic-Rock-Stücken zu den bekannten Bands. Sie wechselt allerdings schon einmal Auftrittsort und Gastgeber und ist nun im Lokal "Im neuen Marienbildchen" (Michaelstraße) zu hören.

Ein paar Häuser entfernt davon hat das Café Hellas "Greek Event" unter Vertrag genommen, eine vierköpfige Folkloregruppe mit griechischer Musik. Die weiteren Interpreten sind "Sunny Side Up" im Hamtorkrug, "Glengar" (Irish Folk) im "Nüsser Spiegel 2015" und das "Könich Kallen Syndrom", das mit Garagenrock in der "Gießkanne" aufwartet. "Mustard Station"spielt im "Maxx", die Band "Twelve Bars" im Vogthaus, "Jamtrack" im "Rheingold" und "Kommando Beat" in der "Flotten Theke". "Only One" allerdings heißt es im Gasthaus Früh, wo ein Multi-Instrumentalist spielt.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: "Lokalrunde" kostet erstmals Eintritt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.