| 00.00 Uhr

Neuss
Lokalrunde lockt in die Innenstadt

Neuss. Die 20. Auflage findet am 29. Oktober statt. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Es gibt keinen Ort, der so schön mit handgemachter Musik verknüpft ist, wie die Kneipe. Wenn man so möchte, ist das der Zufluchtsort, an dem sich der Rock'n'Roll im Ausgehdress zeigt - nach getaner Arbeit im Probenraum. Die Neusser Gaststätten haben sich bei der "Lokalrunde" zusammengetan und holen bei der 20. Auflage am Samstag, 29. Oktober, wieder zahlreiche Bands in die Innenstadt-Lokale. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro und ermöglicht den Besuch aller Konzerte. Die Einlassbändchen gibt es in allen teilnehmenden Lokalen.

Musikalisch wird viel Rock'n'Roll geboten. In der Gaststätte "Im Dom" spielt zum Beispiel die Cover-Beat-Band The Missing Links, die Hits von einem Dutzend Bands der 1960er und 1970er Jahre im Gepäck hat - von den Beatles über die Stones bis hin zu Thin Lizzy und den Hollies. Mindestens ein gutes Jahrzehnt weiter in der Rock-Historie geht's im Hamtorkrug. Dort tritt die Hardrock-Formation One Night Stand auf. Wild geht's auch in der Gießkanne mit dem Könich Kallen Syndrom zu. Die Musiker um Sänger Peter Kallen hauen alles von den Sixties über Glam & Punk bis hin zu Wave & Rock'n'Roll durch ihren musikalischen Kosmos, dabei gibt's Platz für Nonsens, Spaß ist die Botschaft. Im Gasthaus Früh sorgt die Cover-Rock-Band Full Ampere! für Stimmung - mit Musik von AC/DC über Queen, Police und Pink bis hin zu Lady Gaga. Energy-Rock mit Bon Scotch gibt's im Maxx, und beim Namen der Band ist klar: Es geht um AC/DC und deren Hits - als Ritt durch mehrere Jahrzehnte. Ins Zollhaus lockt Cover und Comedy mit der Band 11:25. Sängerin Conni Hegmann führt durchs Programm.

Im Markt 27 bietet die Formation Rock 7 durchweg Rock-Klassiker. Feinen Rock'n'Roll gibt's Im neuen Marienbildchen mit der Münsteraner Band The Rocketeers, die auch ganz gerne mal inmitten des Publikums musiziert. Die Band Kommando Beat zaubert in der Flotten Theke von den frühen 60ern inspirierten Sound in den Raum. Rock, Pop und mehr gibt es mit !nfused im Voghthaus, das Neusser Akustik-Gitarren-Duo Jamtrack ist im Rheingold zu Gast. Im Café Kleeberg hingegen wird's lateinamerikanisch: Dort tritt Rumba Gitana auf. Die Musiker stehen für einen Mix aus modernen Flamencogitarren, Latin-Rhythmen und Jazz-Elementen - ein Hauch von Spanien, Kuba und Brasilien.

(abu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Lokalrunde lockt in die Innenstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.