| 00.00 Uhr

Neuss
Lukaskrankenhaus: Ida ist das 1000. Baby in diesem Jahr

Neuss: Lukaskrankenhaus: Ida ist das 1000. Baby in diesem Jahr
Dominik García-Pies, Leitender Arzt der Geburtshilfe im "Lukas", beglückwünscht die junge Mutter Sabrina Ferfers. FOTO: Lukas
Neuss. Um 7.46 Uhr war es soweit. Gesund und munter erblickte die kleine Ida gestern im Lukaskrankenhaus das Licht der Welt. Ein großes Glück für ihre Eltern Sabrina und Marco Ferfers aus Neuss - und für die Geburtshilfe des Lukaskrankenhauses ein besonderer Zeitpunkt: Dies war die 1000. Geburt des Jahres. So früh wie 2017 hat es die noch nie gegeben. Somit hat die kleine Ida gleich einen neuen Rekord aufgestellt.

Nur wenige Stunden nach der Geburt hatte die Mutter Besuch: Es gab Blumen von der Geschäftsführung und ein Geldpräsent. Traditionsgemäß erhält die Familie zur 1000. Geburt ein Zehntel des Geburtsgewichts. Ida bringt 3720 Gramm auf die Waage; die stolze Mama freut sich über die unerwartete Aufmerksamkeit.

Ida ist das zweite Kind der Familie, schon Ella, jetzt zwei Jahre alt, kam im Lukaskrankenhaus auf die Welt. Auch Ella ist mächtig stolz. "Sie konnte es kaum erwarten", erzählt Sabrina Ferfers: Am Vorabend habe sie das Schwesterchen schon selbst "rausholen wollen".

Seit Jahren verzeichnet das Lukaskrankenhaus steigende Geburtenzahlen. Der Rekord aus dem vergangenen Jahr mit insgesamt 1676 Geburten werde in diesem Jahr wohl eingestellt, mutmaßt der Leiter der Geburtshilfe, Dominik García-Pies. Er rechnet mit mehr als 1700 Geburten. Gestern wurden bis zum Abend noch sechs weitere Kinder erwartet.

Im vergangenen Jahr hieß das 1000. Baby Lucius. Er kam am späten Abend des 11. August, 3650 Gramm schwer, auf die Welt.

Durchschnittlich erblicken jährlich rund 1700 Babys im Lukaskrankenhaus das Licht der Welt. Für die jüngsten "Lukasianer" gibt es im Internet eine eigene Babygalerie unter www.lukasneuss.de.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Lukaskrankenhaus: Ida ist das 1000. Baby in diesem Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.