| 00.00 Uhr

Neuss
Mehr als 50 Bürger beim fünften Repair-Café

Neuss. Zum fünften Mal luden die Organisatoren des Repair-Cafés von Transition Town Neuss unter dem Motto "Wegwerfen? Denkste?" jetzt in die Räume der VHS im Romaneum ein. Wieder kamen mehr als 50 Bürger, um ihre defekten Geräte reparieren zu lassen.

"Von 49 Geräten konnten 30 wieder repariert oder Empfehlungen zur Wiederherstellung der Funktion ausgesprochen werden. Bei 19 Geräten war nichts mehr zu machen", fasst der Hauptverantwortliche Richard Weigl das Ergebnis zusammen - und freut sich somit über eine Erfolgsrate von 61 Prozent. Trotz fleißiger Reparateure waren längere Wartezeiten unvermeidbar, die bei Kaffee, gespendetem Kuchen und Gesprächen überbrückt wurden.

Für dieses Jahr ist für Samstag, 28. Oktober, eine weitere Veranstaltungen in Kooperation mit der VHS geplant. Wer gut reparieren kann und Lust hat, mitzuhelfen, kann sich unter neax715@arcor.de melden.

Das Repair-Café ist eine Nachbarschaftsinitiative, die das Reparieren als Alternative zum Wegwerfen fördert. Repariert werden können unter anderem Unterhaltungselektronik, Spielzeug, Computer, Hard- und Software sowie Fahrräder. Auch Kleidung kann geflickt werden.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Mehr als 50 Bürger beim fünften Repair-Café


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.