| 00.00 Uhr

Neuss
Mehr Sauberkeit durch neue Aufgaben der AWL

Neuss: Mehr Sauberkeit durch neue Aufgaben der AWL
FOTO: Woitschützke Andreas
Neuss. Die Beschwerden über fehlende Sauberkeit auf Grünflächen und Spielplätzen im Stadtgebiet sind zurückgegangen. Das teilte das Umweltamt jetzt mit. Dafür gesorgt habe unter anderem die Übertragung der Abfallbeseitigung und Papierkorbleerung in städtischen Grünanlagen durch die Abfall- und Wertstofflogistik GmbH (AWL).

Laut des zuständigen Dezernenten Matthias Welpmann könnten durch diese Maßnahme sechs Vollzeitkräfte zusätzlich für die Grünpflege eingesetzt werden. "Die Anfangsphase ist für die AWL sehr positiv verlaufen", schreibt Welpmann.

Im Umweltausschuss Ende Februar wurde um einen ersten Erfahrungsbericht zur Abfallbeseitigung und Papierkorbleerung in städtischen Grünanlagen durch die AWL gebeten. Entsprechend dem Beschluss des Rates vom 18. Dezember 2015 zur Übertragung an die AWL wurden die Arbeiten in der ersten Kalenderwoche dieses Jahres aufgenommen. Laut des Umweltamtes erfolgt die Abfallbeseitigung auf Grünflächen und Spielplätzen 44 Mal pro Jahr - in den Frühlings- und Sommermonaten mindestens wöchentlich. 719 Papierkörbe werden pro Woche geleert, 144 sind es 14-tägig. Die Stadt ist in insgesamt vier Reinigungsbezirke aufgeteilt und wird dort mit jeweils einem Team tätig.

Über fehlende Beschäftigung können die Mitarbeiter der Neusser Grünpflege trotz der neuen Aufgabenverteilung allerdings nicht klagen. Schließlich gibt es 1000 Hektar im gesamten Stadtgebiet, die es zu pflegen gilt. Die Unterbesetzung in diesem Amt wurde nicht zuletzt von Umweltdezernent Matthias Welpmann kritisiert. Aufgrund der Unterbesetzung in diesem Amt wurde die Übertragungsmaßnahme an die Abfall- und Wertstofflogistik GmbH überhaupt erst angestoßen.

(jasi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Mehr Sauberkeit durch neue Aufgaben der AWL


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.