| 00.00 Uhr

Neuss
Michael Frensch ist König der Grefrather Sebastianer

Neuss. Wenn überall in den Mai hineingefeiert wird, hat die Grefrather Schützenfamilie einen besonderen Anlass: Bevor es in das Heimatfest zu Pfingsten geht, wird der neue Repräsentant der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft feierlich inthronisiert. Nach erfolgreichem Königsschuss in 2015 und einem Jahr als Kronprinz darf sich nun Michael Frensch mit der Königskette schmücken; ihm zur Seite steht mit Schwester Sonja Tille eine charmante Königin.

Beim Aufmarsch der Grefrather Schützen war am Samstag für jeden sichtbar, dass es auf das Pfingstfest zugeht. Bis dahin müssen Frenschs Freunde vom Königszug - die 2. Jägerfahnenkompanie namens "Waldesbrüder" - unter der Leitung der Minister Jürgen Reimann samt Gattin Marion sowie Rainer und Claudia Bierwirtz die Residenz am Pfarrzentrum aufgestellt und geschmückt haben. Doch zunächst wurden im Festzelt am Sportplatz das scheidende Majestätenpaar Reinhold und Alice Welter sowie deren Ministerpaare verabschiedet. Präsident Reiner Kivelitz erinnerte an eine Regierungszeit, bei der alle gemeinsam mit ihrem Zug "Gebrüder Blattschuss" den Heimatverein wirkungsvoll nach außen getragen haben. "Ich gebe mein Amt nur ungern ab. Doch ich bin auch stolz über diese Zeit", so Reinhold Welter.

Wie sein Vorgänger wohnt Michael I. Frensch an der Trockenpützstraße. 1972 im Edelknabenkorps begonnen, ist er seit vielen Jahren Schießleiter, derzeit 1. Kassierer, war mehrfach Zugkönig und auch Jägerkönig. Und hat sich jetzt einen großen Traum erfüllt. 2012 warf er erstmals den Hut in den Ring, damals noch ohne Erfolg. 2015 setzte er sich gegen seine Mitbewerber durch und sicherte sich dann mit dem 22. Schuss die Königswürde.

Präses Pfarrer Michael Tewes war am Samstagabend mehrfach gefordert - zunächst mit der Übergabe der Ehrenkette an den Schülerprinzen der Bruderschaft, Justin Bergmann als Nachfolger von Tom Schäfer, dann an den Bruderschaftsprinzen Sebastian Schmitz, dessen Vorgänger Daniel Pangritz auch Bezirksprinz geworden war - und dann waltete er noch einmal seines Amtes bei der Übergabe der Königskette an die neue Majestät.

(ho)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Michael Frensch ist König der Grefrather Sebastianer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.