| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Ministerium warnt Arbeitgeber vor Spionage

Rhein-Kreis Neuss. Das NRW-Innenministerium hat die Unternehmen am Niederrhein zur Vorsorge gegen Industriespionage aufgerufen. "Jedes Unternehmen wird heute permanent angegriffen. und der Schaden, der durch Wirtschaftsspionage entsteht, liegt bei 20 bis 50 Milliarden Euro pro Jahr", sagte Reinhard Vesper, verantwortlich für Spionageabwehr beim Innenministerium, als Gast bei der Mitgliederversammlung des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber. Vesper forderte die Unternehmensvertreter bei der Versammlung in Krefeld dazu auf, bei einem Verdacht im eigenen Bereich frühestmöglich die zuständigen Behörden einzuschalten, um mögliche Verursacher ausmachen zu können. Neben eigenen Mitarbeitern machte er Geheimdienste - allen voran den russischen - als Hauptverursacher und Auftraggeber aus.

Zuvor hatten die Mitglieder ihren Vorstand einstimmig im Amt bestätigt. Günter Haberland, Chef des Neusser Logistikers M. Zietzschmann, wurde als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt. Er vertritt neben Rainer Matzkus (RN Rohrleitungsbau, Krefeld) den Verbandsvorsitzenden Rolf Kalthöfer (Telefonbau Ewald Kalthöfer GmbH, Mönchengladbach). Außerdem wurden fünf weitere Vertretern aus Unternehmen am linken Niederrhein wieder in den Vorstand gewählt: Dazu gehören Volker Gärtner von der Sparkasse Neuss, Lothar Krenge (Bönders GmbH, Krefeld), Wolfgang Leupers (Allma Volkmann Zweigniederlassung der Saurer Germany GmbH & Co. KG, Krefeld), Günter Naasner (SMS Senior Management Support GmbH, Kempen) und Elmar te Neues(J. Finck GmbH & Co. KG, Krefeld).

Hauptgeschäftsführer Hartmut Schmitz gab den Unternehmensvertretern einen Überblick über die Tariflage. Insbesondere die Entscheidung des Bundestages zum Tarifeinheitsgesetz bewertete er als besonderen Meilenstein. "Endlich wird dem von den Arbeitgebern schon lange geforderten Prinzip 'Ein Betrieb, ein Tarifvertrag' gefolgt", sagte Hartmut Schmitz.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Ministerium warnt Arbeitgeber vor Spionage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.