| 00.00 Uhr

Neuss
Mittelstandsforum zur Arbeitswelt

Neuss: Mittelstandsforum zur Arbeitswelt
Freuen sich auf das Mittelstandsforum (v.l.): Moderator Tom Hegermann, Sylvia Groten und Dolores Burkert (Stadt Neuss), Frank Zils (Janssen), Arnd Hagemeier (Holiday Inn) und Marcus Koll (Inotec). FOTO: L. Berns
Neuss. Experten diskutieren, was Arbeitgeber heute und in Zukunft attraktiv macht.

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel, und das bekommen Unternehmen deutlich zu spüren. Wer auch in Zukunft beim Werben um qualifiziertes Personal erfolgreich sein möchte, muss Ansätze entwickeln, um die Attraktivität seines Unternehmens als Arbeitgeber zu steigern. Welchen Wandel Unternehmen bereits heute erfahren und wie sie sich für die Anforderungen der Zukunft rüsten können - darum geht es am Dienstag, 15. November, beim Neusser Mittelstandsforum. Es steht unter dem Motto "Ver-rückte Arbeitswelt" und beginnt um 19 Uhr im S-Forum der Sparkasse Neuss, Michaelstraße 65.

Zum Auftakt hält Frank Zils, Personalleiter des Pharmaunternehmens Janssen, einen Impulsvortrag. Er wird Praxis-Beispiele liefern, die zum Nachahmen einladen sollen. Janssen gehört zum Gesundheitskonzern Johnson & Johnson; das Unternehmen belegte in diesem Jahr in der bundesweiten Vergleichsstudie "Deutschlands beste Arbeitgeber" des Instituts "Great Place to Work" den dritten Platz unter den Firmen mit 2001 bis 5000 Mitarbeitern. Zils nennt zentrale Faktoren, denen sich Arbeitgeber stellen müssen und die auf die Unternehmenskultur strahlen: den demografischen Wandel, eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten, die Digitalisierung und Mitarbeiterentwicklung. "Man merkt sehr stark, dass rein monetäre Fragen bei der Wahl des Arbeitgebers nicht mehr allein ausschlaggebend sind", sagt Zils.

Nicht nur die sogenannte Work-Life-Balance spiele in Bewerbungsgesprächen zunehmend eine Rolle, sondern auch Angebote wie ein Familienservice - von der firmeneigenen Kita bis zur Unterstützung, wenn zum Beispiel die Eltern eines Mitarbeiters pflegebedürftig werden. "Und auch das Thema Home Office wird stark an Bedeutung gewinnen. Da gilt es, individuelle und lebensphasenspezifische Lösungen anzubieten", betont Zils.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es eine Podiumsdiskussion, an der Dolores Burkert (Verwaltungsdirektorin der Stadt Neuss), Arnd Hagemeier (Direktor des Holiday-Inn Düsseldorf-Neuss) und Marcus Koll (Geschäftsführer Inotec) teilnehmen. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@stadt.neuss.de erforderlich.

(abu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Mittelstandsforum zur Arbeitswelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.