| 12.07 Uhr

Neuss
Motorräder verbrennen bei Garagenbrand

Neuss: Feuerwehr löscht Garagenbrand
Neuss: Feuerwehr löscht Garagenbrand FOTO: Schüler
Neuss. Immerhin ein Motorrad – eine alte BMW mit Beiwagen – gibt es noch. Die drei anderen sind nur noch verkohlter Schrott. Sie verbrannten in einem Feuer, das in der Nacht zu Mittwoch in einer Garage in der Salierstraße im Stadtteil Furth ausgebrochen ist.

Gegen halb zwei Uhr nachts informierten Anwohner die Feuerwehr, woraufhin ein Löschzug der Berufsfeuerwehr und einer der freiwilligen Feuerwehr aus Furth ausrückten. Als sie eintrafen, brannten der Innenraum der Garage und die darin befindlichen Motorräder.

In der Zwischenzeit hatte der Besitzer der Zweiräder, der ganz in der Nähe – in der Freiheitsstraße – wohnt, versucht, das Feuer zu löschen und seine Maschinen zu retten. Es gelang ihm, das BMW-Motorrad mit Beisitzer aus der Garage zu schaffen. Dabei verletzte er sich allerdings so stark, dass er von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Mittlerweile wurde er entlassen, er ist wieder wohlauf. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, der gesamte Einsatz dauerte gut eine Stunde. Da es zunächst unklar war, wie das Feuer entstanden ist und ob es sich möglicherweise um Brandstiftung handelt, wurden Brandermittler der Kripo eingeschaltet. Nach ersten Erkenntnissen soll ein technischer Defekt verantwortlich sein.

(woi,joh)