| 09.31 Uhr

Neuss
Mountainbiker nach Verfolgungsjagd verhaftet

Neuss. Eine Zivilstreife der Polizei hat in der Nacht zu Montag, 11. Juli, gegen 1.10 Uhr einen verdächtigen Mountainbiker an der Adolf-Flecken-Straße zur Kontrolle gebeten. Als dieser die Absicht der Beamten erkannte, trat er in die Pedale und floh in Richtung "Platz am Niedertor".

Das teilte die Polizei des Rhein-Kreises Neuss jetzt mit. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnten die Polizisten den 28-Jährigen schließlich stellen. Der Grund für das Verhalten des Verdächtigen war auch schnell gefunden: Bei einer Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl wegen begangener Einbruchsdelikte vorlag.

Die Polizisten nahmen den 28-Jährigen daraufhin fest. Geprüft wird zudem, ob der Mann der rechtmäßige Besitzer des Mountainbikes, mit dem er in der Nacht unterwegs war, ist. Einen Eigentumsnachweis konnte der vorbestrafte Mann nicht erbringen, hinsichtlich der Herkunft des Rades verwickelte er sich nach Polizeiangaben zudem immer wieder in Widersprüche.

Quelle: NGZ
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.