| 00.00 Uhr

MaximNoise
Neusser Musiker präsentiert "Bikeoholiker"

Musiker MaximNoise aus Neuss präsentiert Song "Bikeoholiker"
Daumen hoch für den entspannten Tritt in die Pedale: Der Neusser Musiker MaximNoise mit Umweltdezernent Matthias Welpmann und Bürgermeister Reiner Breuer (v.l.) vor dem Neusser Rathaus. FOTO: Woitschützke
Neuss. Der Song "Bikeoholiker" des Musikers MaximNoise soll die Stadt nicht nur bei der Tour de France repräsentieren. Von Simon Janssen

Ein junger Mann pumpt vor dem Neusser Rathaus bei strahlendem Sonnenschein die Reifen seines Fahrrads auf und bringt es mit Hilfe von Lappen und Sprühflasche auf Hochglanz. Wenig später fährt er entspannt von der Tourist-Information am Büchel, vorbei am Kehlturm, über Rheinauen und Nordkanalallee zur Museumsinsel Hombroich - und lässt dabei seiner Freude freien Lauf.

Bei dem jungen Mann handelt es sich um den Neusser Musiker MaximNoise. Und die beschriebenen Szenen stammen aus seinem neuen Video "Bikeoholiker". Der Song und der dazugehörige Clip, der auf der Online-Plattform YouTube innerhalb von knapp zwei Wochen bereits rund 25.00 Mal angeklickt wurde, erfüllen gleich zwei Funktionen: Zum einen möchte MaximNoise seine Leidenschaft zum entspannten Tritt in die Pedale ausdrücken, zum anderen nutzt die Stadt Neuss den Ohrwurm ab sofort als offizielle Radfahr-Hymne.

Die Verwaltung und Neuss Marketing haben die Produktion des Videos durch Vorschläge und einen finanziellen Zuschuss unterstützt. Nun soll das Stück genutzt werden, um das Thema "Radfahren in Neuss" intensiver zu bewerben. Zudem wird MaximNoise das Lied am 2. Juli im Rahmen des Aktionstags "Neuss on Tour" auf der Bühne am Marktplatz live präsentieren, wenn die Tour de France durch die Stadt rollt. Er singt den Song sowohl um 10.30 als auch um 14.30 Uhr.

"Bei so einem Thema wollen wir die emotionale Ansprache nicht vergessen - und die beherrscht kaum jemand besser als MaximNoise. Er versteht es, sich in die Köpfe hineinzusingen", sagte Bürgermeister Reiner Breuer gestern bei der offiziellen Vorstellung im Rathaus. Die Idee zu einem gemeinsamen Projekt entwickelten der Verwaltungschef und MaximNoise bei einem gemeinsamen Kaffee vor rund drei Monaten: "Wir haben überlegt, ob wir sein großes Talent nicht auch werbend für die Stadt Neuss einsetzen können."

Gesagt, getan. Nach vier intensiven Drehtagen war alles im Kasten für die neue Neusser Fahrrad-Hymne. Bei der Produktion kam auch eine Flugdrohne zum Einsatz, die spektakuläre Bilder aus der Vogelperspektive ermöglichte. Erfreut über das Resultat zeigte sich auch Umweltdezernent Matthias Welpmann: "Die städtischen Grünanlagen kommen dabei sehr gut weg." Als Beispiel nannte er unter anderem den blühenden Rosengarten.

Neuss-Marketing-Geschäftsführer Jürgen Sturm und seine Kollegen nutzen die Vorstellung des Videos gestern auch, um auf andere Aktivitäten, die sich in Neuss rund um das Radfahren abspielen, hinzuweisen. Dazu gehört das "Stadtradeln", eine Aktion, an der Neuss gemeinsam mit dem Rhein-Kreis in diesem Jahr zum ersten Mal teilnimmt. Alle, die in Neuss wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder eine Ausbildung machen, können mitmachen. In dem Aktionszeitraum vom 24. Juni bis 14. Juli sammeln die einzelnen Teams Kilometer und helfen dabei, Neuss im Wettbewerb der deutschen Städte sowie im Rhein-Kreis nach vorne zu bringen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Musiker MaximNoise aus Neuss präsentiert Song "Bikeoholiker"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.