| 00.00 Uhr

Neuss
"Nachtschicht" des RLT mit Lieder-Lotto und Werther

Neuss. Im Februar wird die Reihe "Nachtschicht" des RLT im Theatercafé Diva weitergehen - allerdings mit einer Neuerung. Die Anfangszeiten richten sich nämlich nach dem Vorstellungsende im Theater - jede "Nachtschicht"-Ausgabe beginnt freitags erst, wenn der Schlussapplaus im Schauspielhaus verklungen ist. Das kann mal um 22 Uhr, aber auch um 22.30 Uhr sein. Jede "Nachtschichte"-Ausgabe wird mindestens 20 Minuten dauern und höchstens bis zum Morgengrauen gehen.

Den Anfang im neuen Monat machen Christine Schumann und Sebastian Zarzutzki mit einem Lieder-Lotto. "6 aus 49: Glücksspiel kann süchtig machen!" heißt es, wenn die beiden für den 12. Februar zu ihrer "Nachtschicht" einladen. Christina Schumann und Sebastian Zarzutzki ziehen dabei sechs aus neunundvierzig Songs, die sie spontan zum Besten geben. Mit etwas Glück ist auch das Lieblingslied des einen oder anderen Zuschauers dabei. Dabei halten sich die beiden strikt an die gesetzlichen Vorgaben des Jugendschutzes und des Geldwäschegesetzes, wird versichert. Genauso wenig fehlt ein anderer wichtiger Hinweis: "Alle Angaben auch diesmal ohne Gewähr."

Auch für die die beliebte "Nachtschicht extra" gibt es einen Termin. Am 26. Februar wird Michael Großschädl wieder als Goethes Werther seine Leiden im Alleingang ausbreiten. Diese Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und kostet auch im Gegensatz zu den "normalen" Nachtschichten Eintritt. Die Karte gibt es an der RLT-Kasse unter 02131 269933

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: "Nachtschicht" des RLT mit Lieder-Lotto und Werther


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.