| 00.00 Uhr

Neuss
Neue Gesellschaft bereitet den Hansetag in Neuss vor

Neuss. Verein will den "hanseatischen Geist" auch in Neuss verbreiten. Die Gründung erfolgt am 21. Mai.

Passender geht es kaum: Wenn am 21. Mai auch in Neuss der "Tag der internationalen Hanse"gefeiert wird, gründet sich in der Stadt eine Hansegesellschaft. Und das in dem Lokal "Bazzar" an der - natürlich -Hansastraße. Wichtigstes Ziel ist nach Angaben von Hansekommissions-Mitglied Angelika Quiring-Perl zunächst die Vorbereitung des Hansetages, für den Neuss 1984 schon einmal Gastgeber war - und zu dem sie die Mitglieder in der "Hanse der Neuzeit" 2022 erneut an den Rhein einlädt.

2022 - das klingt zwar noch weit weg, aber eigentlich muss die Stadt und mit ihr der neue Verein vor allem das Jahr 2019 in den Blick nehmen. Wenn in dem Jahr die russische Partnerstadt Pskow Gastgeber dieses Treffens ist, kommt es nämlich zum Schwur: Hält Neuss die Einladung aufrecht - oder nicht?

Für Quiring-Perl ist das eigentlich keine Frage, denn die Vorbereitungen sind ja schon in vollem Gange. Auch die Hansegesellschaft, die ausdrücklich kein exklusiver Hanseclub wie in anderen Städten dieses Bundes sein soll, hat schon eine Vorgeschichte. Schon seit zwei Jahren werden Namen von Menschen gesammelt, die mitwirken wollen an dem, was laut Satzung mit "Förderung des hanseatischen Geistes" umrissen wird. Sie wurden als Erste eingeladen, kommenden Samstag um 11 Uhr diese Gesellschaft aus der Taufe zu heben. Und die ersten 30 Anmeldungen liegen schon vor, sagt Quiring-Perl. Als Gast und Hauptredner hat Manfred Schürkamp aus Herford zugesagt, ein Mitglied des Hanse-Präsidiums.

Neuss ist seit 1980 Mitglied in der Hanse der Neuzeit und auch auf den Hansetagen eigentlich immer vertreten. Meist aber sind die Delegationen klein und die Auswirkung solcher Besuche im öffentlichen Neuss kaum spürbar. Deshalb soll der Club der Multiplikatoren vergrößert werden. Mittel zum Zweck sollen Bürgerfahrten zu den Hansetagen sein. Premiere ist nächstes Jahr, wenn Kampen in den Niederlanden Gastgeber der Hanse ist.

Dass die Gesellschaft Breitenwirkung erreichen will, zeigt schon der Beirat, in den Häfen, Stadtwerke, Verkehrsverein, Neuss Marketing, Heimatfreunde aber auch die Händlerschaft je einen Vertreter entsenden sollen. Auch die Stadt ist vertreten, für die Bürgermeister Reiner Breuer schon den Gründungsaufruf mit unterzeichnet hat.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neue Gesellschaft bereitet den Hansetag in Neuss vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.