| 00.00 Uhr

Neuss
Neue Lebenshilfe-Familienzentren

Neuss. Die Lebenshilfe-Einrichtungen Kappeswiese und Marienburg können sich ab 1. August offiziell Familienzentrum nennen. Die entsprechende Anerkennung wurde jetzt vom Land Nordrhein-Westfalen ausgesprochen. Das teilt Marienburg-Einrichtungsleiterin Monika Groterhorst mit. "Ein Jahr intensive Arbeit liegt hinter uns", betont sie. Vor wenigen Tagen kam dann die langersehnte Post aus Düsseldorf mit der Anerkennung. Auch in den nächsten Jahren sollen zahlreiche Angebote für Eltern und ihre Kinder im Programm für Leben in der Einrichtung sorgen. Einige Angebote starten in Kürze.

Dazu zählt das Fit-Mix-Turnangebot für Erwachsene, das eine Mischung aus Rückenschule und Pilates bietet. Es wird ab 31. August jeweils mittwochs von 19 bis 20 Uhr angeboten. Zudem soll an acht Dienstagen von 19 bis 21.15 Uhr genäht werden. Ein entsprechender Workshop beginnt am 6. September. Die Teilnehmer lernen die Grundlagen und Techniken des Zuschneidens und Nähens. Der Workshop läuft bis 25. Oktober. Zwei weitere Angebote richten sich an Eltern. Zum einen wird vom 6. September bis 4. Oktober jeweils dienstags zwischen 9.30 und 11.30 Uhr ein Elternstart-Kursus "Willkommen mit Baby" ins Programm genommen. Zum anderen bietet die Erziehungsberatungsstelle "Balance" am Mittwoch, 14. September, zwischen 13 und 15 Uhr eine Sprechstunde an.

Alle Kurse finden im Familienzentrum an der Marienburger Straße 25 statt. Anmeldungen unter der Rufnummer 02131 546256.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neue Lebenshilfe-Familienzentren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.