| 00.00 Uhr

Neuss
Neuer Betreiber zieht in den historischen Klarissenkeller

Neuss. Frauke und Axel Schellhas freuen sich über das feste Standbein. Das Caterer-Ehepaar ist neuer Pächter im Klarissenkeller an der Klarissenstraße in der Innenstadt, der als reine sogenannte Event-Location für Familien- und Betriebsfeste, aber auch für Feiern von Schützenzügen und Partys genutzt werden soll. "Diese alten Mauern besitzen einen unverwechselbaren Charakter", sagt Frauke Schellhas, "wir werden hier Veranstaltungen inszenieren, die kein Gast vergessen wird." Ab dem 1. September kann das Gewölbe gebucht werden, das Raum für 60 Sitzplätze bietet.

Der Klarissenkeller zählt zu den geheimnisvollen Orten in Neuss. Seine Geschichte reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Er war Teil des Klarissenklosters und wurde bis zum 1802 als Versorgungsraum genutzt. Mit der Säkularisierung endet die Zeit des Klosters und seines Kellers. Später wurde er saniert und ab Ende der 1900er Jahre von der Gastronomie genutzt. Die dortigen "Ritteressen" sind vielen Neussern noch in Erinnerung. Ein kontinuierlicher Gästemagnet wurde er aber nicht.

Die Inhaberfamilie hegte und pflegte dieses Kleinod. Bei einer Wiedereröffnung im Jahr 2009 war zu hören, dass sechsstellige Euro-beträge in die Neugestaltung geflossen seien. Auch ehe Frauke und Axel Schellhas jetzt als Pächter übernahmen, wurde saniert, renoviert und vor allem auch in moderne Illumination investiert. "Hier sind Tradition und Moderne in Balance", sagt Frauke Schellhas, "im Klarissenkeller dokumentiert sich, was Neuss und die Neusser ausmacht: "Modern - historisch - stilvoll ... einfach überraschend anders!"

Frauke Schellhas konzipiert ihren Keller als "Raum auf Zeit"; will junge Leute mit Kunst und Kultur ansprechen, Whisky- und Öl-Verköstigungen sind geplant und auch als Kulisse für Film- und Fotoproduktionen kann sie sich den Ort vorstellen. Die Homepage hat Sohn Lars gestaltet, der sich 2013 als damals 18-Jähriger für die Grünen um ein Bundestagmandat bewarb und Hermann Gröhe den Vortritt überlassen musste.

(lue-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neuer Betreiber zieht in den historischen Klarissenkeller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.