| 00.00 Uhr

Neuss
Neuer Sportplatz in Weißenberg eingeweiht

Neuss: Neuer Sportplatz in Weißenberg eingeweiht
Niikolaus Toni Schäfer gab den Spielbetrieb frei. FOTO: L. Berns
Neuss. Der neue Kunstrasenplatz im Hubert-Schäfer-Sportpark Weißenberg ist gestern Abend offiziell eingeweiht worden. Die neue Spielstätte der SVG Weißenberg, für die auch eine Flutlichtanlage errichtet wurde, ist Teil einer umfangreichen Sanierung der Anlage. Es folgen ein neues Sportheim mit Umkleidekabinen sowie Leichtathletikanlagen. Insgesamt investiert die Stadt dafür 2,15 Millionen Euro, berichtete Sportdezernent Horst Ferfers, der als Vertreter der Stadt bei der Einweihung den Bürgermeister vertrat.

Der neue Platz ersetzt das bisherige Rasenfeld, das vor 55 Jahren angelegt wurde und schon einige Jahre in marodem Zustand war. Derzeit weichen viele der 27 Mannschaften der SVG deshalb auf die Bezirkssportanlage Stadtwald aus. Bis zum Beginn der nächsten Saison sollen nun alle Teams wieder auf dem Hubert-Schäfer-Sportpark spielen und trainieren können. Dann soll auch das Sportheim fertiggestellt sein.

Mehr als zehn Jahre habe die SVG auf den Platz gewartet, "teilweise mit Hoffnung, teilweise mit Wut, teilweise mit Kopfschütteln", sagte der Vorsitzende Hans-Josef Holtappels. Einsprüche von Anwohnern hatten den ursprünglichen Plan verhindert, das zweite Rasenfeld umzubauen. Das neue Sportheim ist nun auch als Lärmschutz vorgesehen. Auch die Finanzierung habe den Verein zittern lassen. "Wir atmen jetzt auf", sagte Holtappels.

Auch wenn Kunstrasen als wenig witterungsanfällig gilt, begann der Spielbetrieb mit einem Ausfall: Das Spiel der SVG gegen die U-19 von Fortuna Düsseldorf musste wegen Eis auf dem Platz abgesagt werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neuer Sportplatz in Weißenberg eingeweiht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.