| 00.00 Uhr

Neuss
Neun Brettspieltipps aus Neuss

Neuss: Neun Brettspieltipps aus Neuss
FOTO: www.splendid-research.com
Neuss. Wenn abends Gesellschaftsspiele auf den Tisch kommen, sind es häufig Klassiker. Dabei gibt es zahlreiche Spiele, die genauso gut wie Monopoly & Co. sind. Thorsten Schmink, Initiator des Treffs "Brettspiele(n) in Neuss", gibt einige Tipps. Von Andreas Buchbauer

Weihnachtszeit ist Spielezeit. Wenn am prall gefüllten Tisch die Familien und Freunde zusammenkommen, werden die Brettspiel-Schätzchen ausgepackt. Kein Wunder: Deutschland gilt als das Land der Gesellschaftsspiele. 29 Prozent der Deutschen greifen häufig zu Brett oder Karten, weitere 33 Prozent tun dies zumindest gelegentlich. Das hat das Marktforschungsinstitut Splendid Research kürzlich in einer repräsentativen Umfrage ermittelt. Aber: Viele Spielefans holen auch immer und immer wieder dieselben Spiele hervor. Dabei muss das gar nicht sein. Thorsten Schmink (44) ist Initiator des Treffs "Brettspiele(n) in Neuss", der sich an jedem dritten Freitag im Monat ab 18 Uhr in Haus Derikum trifft. Der zweifache Vater gibt einige Tipps für kurzweilige Spieleabende während der Feiertage. Er hat sie dafür in drei Kategorien unterteilt.

Familie mit Kindern Thorsten Schmink nennt vier Spiele, die er weiterempfiehlt. Bei "Wettlauf nach El Dorado" geht es darum, als Erster einen sagenhaften Goldschatz zu sichern. Ab in den Wald geht es beim Spiel "Fabelsaft". Das Ziel: leckere Säfte zu brauen. Dabei helfen die Tiere im Wald. Bei "Takenoko" schlüpfen die Spieler in die Rolle von Bambusgärtnern, die den Heißhunger eines Riesenpandas stillen müssen - der ist das Haustier des japanischen Kaisers. Ebenfalls ein Tipp von Thorsten Schmink für Familien: "Machi Koro". Es geht darum, Städte zu errichten - und Einnahmen zu generieren. "Alle vier Spiele eignen sich sehr gut für den Familien-Spieleabend, wenn Kinder dabei sind", sagt Schmink.

Teamspiele Eigentlich lautet die korrekte Bezeichnung "korrespondierende Spiele". Das Besondere: Alle am Tisch spielen gemeinsam und versuchen, bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Es gilt die Losung "Alle gegen das Spiel". Schmink empfiehlt zum Beispiel "Exit". Das Spiel knüpft an die Tradition der Escape-Rooms an, die Spieler müssen gemeinsam Rätsel lösen. Es gibt verschiedene Abenteuer. Ein weiterer Tipp: "Unlock". Auch dabei müssen die Spieler, verschiedene Aufgaben gemeinsam lösen. Zudem empfiehlt Schmink das Spiel "Magic Maze". "Eine Besonderheit dabei ist, dass die Spieler während des Spiels nicht reden dürfen", sagt Schmink. Richtig still wird's am Tisch aber trotzdem nicht. "Und der Spielspaß ist hoch", betont Schmink.

Anspruchsvolle Spiele Beim Strategiespiel "Orléans" kämpfen die Spieler darum, die Vorherrschaft rund um die mittelalterliche Stadt zu erlangen. Zu Beginn stellen sie sich ihre Gefolgschaft zusammen, deren Fähigkeiten beim Handel oder in der Wissenschaft für Punkte sorgen. Handwerker werden ebenso benötigt wie Gelehrte, denn ohne Fortschritt ziehen die anderen irgendwann vorbei. Ein weiteres anspruchsvolles Spiel auf der Liste von Thorsten Schmink ist "Terraforming Mars". Es geht darum, den - von der Sonne aus - vierten Planeten im Sonnensystem zu besiedeln. "Die Spieler müssen zum Beispiel dafür sorgen, dass der Sauerstoffgehalt und die Temperatur angepasst werden", sagt Schmink. Kurzum: Bei "Terraforming Mars" geht es um die Erfüllung eines Menschheitstraums: den Schritt ins Weltall. "Alle genannten Spiele lohnen sich", betont Thorsten Schmink. Es muss ja nicht immer nur Monopoly, Carcassonne & Co. sein. Jedes Jahr erscheinen schließlich viele spannende neue Spiele.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neun Brettspieltipps aus Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.