| 00.00 Uhr

Neuss
Neupflanzungen an Klever Straße noch im April

Neuss. Die Fällung von rund 20 Pappeln an der Klever Straße hatte Ende Februar für Unverständnis bei vielen Anwohnern gesorgt. Wo zuvor noch reihenweise Bäume in den Himmel ragten, sind derzeit nur lichte Stellen zu sehen. Das soll sich noch in diesem Monat ändern. Schon bald sollen im Stadionviertel verschiedene Bäume und Sträucher gepflanzt werden. "Es erfolgt eine standortgerechte Nachbepflanzung", sagt Umweltdezernent Matthias Welpmann.

Ein wütender Anwohner hatte nach der Fällung Flugblätter angefertigt, auf denen er seinen Unmut zum Ausdruck brachte. Laut Welpmann seien die Pappeln jedoch ab einem bestimmten Alter bruchgefährdet und könnten unter anderem Spaziergänger gefährden.

Der Verfasser der Flugblätter schickte dem Umweltdezernenten eine detaillierte Liste mit 19 Pflanz-Vorschlägen, die man an der Klever Straße vornehmen könne. Unter anderem wurden ein kanadischer Rotahorn, eine Rotbuche und eine chinesische Wildbirne als Wünsche genannt. "Diese Liste kam etwas zu spät, da die Planungen zu diesem Zeitpunkt schon abgeschlossen waren", sagt Welpmann. Dennoch deckten sich einige Vorschläge mit den Vorstellungen der Verwaltung. Für die Pflanzung vorgesehen und bestellt sind 67 Sträucher und Bäume von zwei bis 3,5 Metern Höhe wie Feldahorn, Wildkirsche, Schwarzerle, Hainbuche, Pfaffenhütchen und Kreuzchen. Auch fünf Weißweidenbäume sollen gepflanzt werden, die landschaftstypisch für den Niederrhein sind. Zusätzliche Pflanzungen wären laut Welpmann, der dafür sorgen möchte, dass Bürger bei Baumfällungen besser informiert werden, im Herbst oder Winter möglich.

(jasi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neupflanzungen an Klever Straße noch im April


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.