| 08.47 Uhr

Konzert in Neuss
Beginner feiern eine grandiose Hausparty

Neuss: Beginner feiern eine grandiose Hausparty
Die Beginner traten gestern im Globe auf und feierten mit 400 Gästen eine große Party. FOTO: Thomas von der Heiden/WDR, Nils Müller,
Neuss. Die Hamburger Hip-Hop-Band trat am Freitagabend im Globe in Neuss auf und setzte einen fulminanten Schlusspunkt unter das "1 Live Oktoberfestival". Von Andreas Buchbauer

Es gibt keine besseren Zeilen, um dieses Konzert zu eröffnen. "Ich komm mit großem Herz und Pauken und Trompeten" tönt es durchs Neusser Globe, davor noch ein schnelles "Ey Yo" - und schon sind alle Hände oben. Eizi Eiz (also Jan Delay) und Denyo fegen über die Bühne, DJ Mad haut die Beats raus, und schon ist klar, dass das Wort "Konzert" nicht mal annähernd das trifft, was die Beginner da gestern Abend im Shakespeare-Theater veranstalten: eine grandiose Hausparty im Rund des Globe, in dem die 400 Besucher im Grunde nirgendwo mehr als zehn Meter von der Band entfernt sind. Diese Hausparty feiern alle mit, von 16 bis Mitte 40 und älter, und was für den einen schlicht die Band der Stunde ist, bedeutet für den anderen einen Ausflug in die Partykeller und zu den Hauspartys seiner Jugend. "A trip down memory lane", sagen sie in England dazu - und auch das ist diese Hausparty. Mit Beats, großem Herz und Pauken und Trompeten.

Die Beginner sind wieder da, sie haben dem deutschen HipHop gefehlt, und bei vielen, die mit der Band aufgewachsen und heute um die 40 sind, wecken die Beats, die Rap-Parts und das näselnde Narrativ von Eizi Eiz Erinnerungen an Jugend, wilde Feste, Abifeier, WG-Einweihungspartys, Urlaubsfahrten, erste und letzte Küsse, weil da immer auch irgendwann die Beginner aus den Boxen klangen. "Ihr wollt ein Liebeslied, ihr kriegt ein Liebeslied", na klar.

Das ist Jan Delay FOTO: dpa, cAS bsc kde

Das gilt auch gestern Abend im Globe, alte und neue Hits hauen die Beginner raus, und wer das Ganze erst jetzt, mit dem Comeback der Band für sich entdeckt, der kann sich ein wirklich schönes Stück deutscher Popgeschichte neu erschließen. Während alles um ihn herum hüpft und springt und singt. Und irgendwie erzählt das Konzert im Globe ja auch die ganze Geschichte der Beginner, komprimiert auf am Ende knapp 70 Minuten.

1998 kam "Bambule" auf den Markt, das Durchbruchsalbum der Hamburger. Deutscher HipHop wurde damals gerade richtig groß, auch dank des Musik-TV-Senders Viva, und die Beginner setzten zwei Meilensteine: "Bambule" und "Blast Action Heroes", das 2003 erschien. "Wir kommen mit Best of Rap statt mit Best of The Dome. Wir kommen mit Endorphinen statt mit Testosteron", hieß es da, und es wurde das Glück zelebriert: "Wozu der ganze Schwermut, hör' lieber zu, blick' nach vorn und fühl' dich sehr gut."

Aber danach lagen die Beginner erst mal auf Eis, es wurde stiller. Zwar arbeiteten Jan Delay (zum Teil als Eizi Eiz), Denyo und DJ Mad immer mal wieder zusammen, aber eben nicht unter dem Mantel dieser tatsächlichen Supergroup des deutschen Hip Hop. Irgendwann waren sie nur noch eine Band, an die man sich gerne zurückerinnerte, weil sie für ein Stück Jugend stand. Bis jetzt "Advanced Chemistry" auf den Markt kam, das neue Album nach fast anderthalb Jahrzehnten. Das Schöne daran ist, wie es eine Brücke zwischen damals und heute schlägt. "Wir packen Hamburg wieder auf die Karte", heißt es im Song "Ahnma", und das gilt irgendwie auch für die Beginner. Sie sind wieder auf der Karte, das zeigen sie bei ihrer Hausparty im Globe. Es ist ein fulminanter Abschluss der Konzertwoche im Shakespeare-Theater.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Beginner feiern eine grandiose Hausparty


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.