| 00.00 Uhr

Neuss
Neuss feiert sein neues Prinzenpaar

Neuss: Neuss feiert sein neues Prinzenpaar
Im Mittelpunkt stand die Übergabe von Federn, Prinzennadel und Zepter an Dieter III. und des Krönchens an die Novesia Anita I. durch Bürgermeister Reiner Breuer. FOTO: woi
Neuss. Dieter Hellendahl und Anita Löwner sind mit der Prinzenproklamation jetzt auch ganz offiziell das Prinzenpaar der Stadt Neuss für die Session 2016/2017. Die Gästeliste für die beliebte Veranstaltung war prominent besetzt. Von Rolf Hoppe

Nach Hoppeditz-Erwachen und Prinzengelöbnis sind Dieter Hellendahl und Anita Löwner mit der Prinzenproklamation jetzt auch offiziell das Neusser Prinzenpaar für die Session 2016/2017. "Ein Paar", so Jakob Beyen, Präsident des Karnevalsausschusses bei der Vorstellung im festlich geschmückten Zeughaus, "dem sowohl das Sommer- wie auch das Winterbrauchtum am Herzen liegt. Zwei angenehme und sympathische Menschen stehen nunmehr in den Startlöchern, um den Neusser Jecken viel Freude zu bereiten - und die auch selbst die Zeit genießen werden."

Ein Eindruck, den auch die zahlreich erschienenen Gäste vom Bundesminister Hermann Gröhe über Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Bürgermeister Reiner Breuer, Schützenkönig Christoph Napp-Saarbourg sowie zahlreiche festliche gekleidete Repräsentanten aus Kirche, Wirtschaft und Politik, Partner und Sponsoren mit nach Hause nehmen konnten. Und für Beyen ein Zeichen, dass das Winterbrauchtum seinen Stellenwert gefunden hat: "Die Prinzenproklamation ist kein Kostümball. Sondern eine Mischung aus Sitzungskarneval und offizieller Handlung. Die große Zahl der Ehrengäste zeigt, dass diese Form des offiziellen Starts in die Session zum gesellschaftlichen Leben in Neuss dazugehört."

Stand im Mittelpunkt die feierliche Übergabe von Federn, Prinzennadel und Zepter an Dieter III. und des Krönchens an die Novesia Anita I. durch Bürgermeister Breuer, so bot auch dieser Abend wieder ein unterhaltsames und kurzweiliges Feuerwerk von Büttenreden, Gesangseinlagen, musikalischer Unterhaltung und show-tänzerischen Darbietungen. Teils lokalbezogen, wie der Auftritt des Nüsser Jong Titschy; der mit dem Lied "Zwischen Hafen und Quirin" nicht nur die Liebe zur Vaterstadt demonstrierte, sondern mit dem Mottolied der Session, "Vom Obertor bis Hamtorwall, Faire Jecken överall. Die Hauptsach is - et Hätz is jot", auch zum Nachdenken anregte.

Unterhaltungs-Schwergewichte, teils aus der Nachbarschaft gekommen wie "Frau Kühne" aus Xanten, die den Bundesminister erst einmal fragte: "Wie bist du denn nach Neuss gekommen? Um ihn dann nach ein paar Ratschlägen für den maladen Fuß zu zu fragen. Auch sie, die mit einigen Pfunden gesegnet sei, habe den Traum gehabt, einmal Prinzessin zu sein. Doch nachdem ihr BMI (Body-Maß-Index) den Wert ihres IQ (Intelligenz-Quotienten) erreicht habe, sei sie davon abgekommen.

Die Gäste rockten mit, nachdem Moderator Reiner Franzen als besonderen Gast den Kölner Künstler Linus auf die Bühne geholt hatte. Dessen Lieder aus den 70er Jahren sowie kölsche Tön brachte er mit so großer Gesangs- und Unterhaltungskunst auf die Bretter, dass die Gäste stehend Applaus zollten.

Musikalisch überzeugten De Albatrosse mit Kölschen Tön und Rock'n' Roll sowie die auf den Punkt passende Begleitung des Abends durch die Happy Company; optisch der temperamentvolle Auftritt der Novesia-Garde der Blauen Funken. Bei dem Prinz Dieter besonders der Auftritt von Tanzmariechen Mandy Gilles gefiel: "Als Mitbegründer der Garde kann ich nur ein großes Lob aussprechen." Und das Resümee des Prinzenpaares zum Proklamationsabend? "Unfassbar, einmalig, nicht zu toppen. Uns standen die Tränen in den Augen."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neuss feiert sein neues Prinzenpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.