| 09.14 Uhr

Rettungseinsatz mit Boot
Männer werden in Neuss von Hochwasser eingeschlossen

Feuerwehr rettet Männer vor Hochwasser in Neuss
Feuerwehr rettet Männer vor Hochwasser in Neuss FOTO: Patrick Schüller
Neuss. Am Neusser Hafen sind am Samstag zwei Männer vom Rheinhochwasser überrascht worden. Sie hatten auf einer Wiese übernachtet - am Morgen wachten sie auf einer Insel auf. 

Wie die Feuerwehr Neuss mitteilt, wurden die beiden Männer mit ihren beiden Hunden auf der Ölgangsinsel am Hafen, einer Grünfläche am Rheinunfer, über Nacht eingeschlossen. Laut Polizei hatten die beiden 44 und 57 Jahre alten Männer am Ufer übernachtet. Das steigende Wasser umschloss den Schlafplatz der Männer und schnitt ihnen den Rückweg ab.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Die alarmierte Feuerwehr schickte ein Boot zur Ölgangsinsel in der Nähe der Hammer Brücke. Die Rettungskräfte fanden die Männer mit ihren Hunden und nahmen sie an Bord. Im Einsatz waren zwei Boote der Feuerwehr und 12 Einsatzkräfte. Verletzt wurde niemand. 

Hier erfahren Sie mehr über die Rheinpegel-Prognose für die kommenden Tage.

(sef)