| 00.00 Uhr
Neuss
Neuss Marketing gibt Stadtführer für das Smartphone heraus
Neuss: Neuss Marketing gibt Stadtführer für das Smartphone heraus
Matthias Kant: "Unsere Mission sind mobile Stadtführer. " Einen davon hat die Cityguide AG jetzt für Neuss entwickelt. FOTO: L. Berns
Neuss. Die Neuss-App für das Internet-Handy aber auch ein neuer Imagefilm versuchen den Spagat zwischen Binnenwerbung und Neuss-Tourismus. Von Christoph Kleinau

Meerbusch hat sie schon länger, Neuss bekommt sie jetzt: eine eigene App. Sie soll, so verspricht es der Programmentwickler Cityguide AG, "alle Informationen in Neuss für Bewohner der Region, Gäste und Touristen" auf das Smartphone bringen. Ab sofort kann das Paket im Internet kostenlos heruntergeladen werden. Schon bald soll die App auch über die Internetseite www.neuss-marketing.de erreichbar sein.

Neuss Marketing ist Herausgegeben dieser City-App. Dieses für das Stadtmarketing zuständige städtische Tochterunternehmen hat gerade erst einen zehnminütigen Imagefilm mit dem Titel "Neuss: Emotion, Passion" im Internet veröffentlicht, der in wenigen Tagen schon einige tausend Mal angeklickt wurde. "Genau das, was wir uns erhofft haben", freut sich Neuss Marketing-Geschäftsführer Peter Rebig. Der Film von Jürgen Hille, der (fast) ohne Text auskommt, ist für jedermann zur Nutzung freigegeben und nach Rebigs Wissen auch schon von vielen Internetnutzern etwa bei der Plattform Facebook gepostet worden. "So macht man heute Werbung", sagt Rebig überzeugt.

Der Film wendet sich an den Neusser ebenso wie an Auswärtige, die auch über diesen bunten Bilderbogen Neuss kennenlernen wollen. Diesen Spagat zwischen Binnenwerbung und Neuss-Tourismus versucht auch die City-App, in der vier Monate Entwicklungsarbeit stecken, wie Matthias Kant erklärt. Der 46-Jährige führt bei der am Zürichsee ansässigen Cityguide AG die Geschäfte und kann auf über 100 Apps für Städte im In- und Ausland verweisen. Die würden sich von Angeboten etwa bei Google oder "Meine Stadt" dadurch unterscheiden, dass die Inhalte gepflegt werden. Hinweise auf Neusser Sehenswürdigkeiten oder aber den Veranstaltungskalender etwa hält das Presseamt der Stadt auf dem laufenden.

"Unsere Mission ist es, Stadtführer zu machen", erklärt Kant. Und zwar für das immer weiter verbreitete internetfähige Handy. 360-Grad-Panorama-Aufnahmen gehören als Blickfang dazu. Orientierung aber gibt vor allem die "Around-me"-Funktion, die jedem Spaziergänger in der Stadt anzeigt, was er rund um seinen Standort finden kann, Geschäfte ebenso wie Gaststätten oder Sehenswürdigkeiten. Aber fertig ist die App noch nicht. "Im Frühjahr wollen wir noch die städtischen Einrichtungen verlinken", sagt Kant.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar