| 14.49 Uhr

Neuss
Papa Schlumpf löst Polizeieinsatz aus

Neuss-Süd: Papa Schlumpf löst Polizeieinsatz mit Hubschrauber aus
Der Schlumpf wurde von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. FOTO: Polizei
Neuss. Ein Luftballon mit "Papa Schlumpf"-Motiv hat am Dienstagabend für eine große Suchaktion der Polizei inklusive Hubschrauber-Einsatz gesorgt.

Gegen 19 Uhr hatte ein Fahrgast aus einem Zug heraus die Beamten angerufen, weil er aus dem Zugfenster zwischen Norf und Neuss-Süd eine leblose Person entdeckt habe. Die Person sei bekleidet mit roter Hose und blauer Jacke.

Die Beamten schwärmten aus, selbst ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Dessen Besatzung meldete nach sieben Minuten einen Fahndungserfolg. Der Gesuchte: Ein Schlumpf-Ballon, der zum Schrumpf-Ballon geworden war.

Die Gestalt, die eine Streifenwagenbesatzung sachkundig als "Papa Schlumpf" identifizierte, hatte eine rote Hose, aber auch eine rote Mütze und einen Vollbart. Blau war nur die "Haut", typisch für Schlümpfe. Dem Ballon war die Luft ausgegangen, so dass Papa Schlumpf an der Bahn "notlanden" musste. Die Polizisten nahmen ihn mit zur Wache, konnten aber, wie ein Sprecher betonte, "keine Angehörigen erreichen". Der Notruf des Zeugen, so die Polizei, war berechtigt und könnte im Ernstfall Leben retten.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss-Süd: Papa Schlumpf löst Polizeieinsatz mit Hubschrauber aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.