| 16.30 Uhr

Neuss
Raubüberfall auf Tankstelle - Zeugen gesucht

Neuss. Die Star-Tankstelle an der Kölner Straße ist am Sonntagabend, 17. Januar, überfallen worden. Laut Polizeibericht betrat gegen 22 Uhr ein vollmaskierter Mann den Verkaufsraum. Er bedrohte die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe der Kassenbestände. Im Anschluss forderte er vergeblich die Öffnung des Tresors.

Neben dem Geld aus der Kasse flüchtete der Räuber mit fünf Stangen Zigaretten als Beute in unbekannte Richtung. Tankstellenpächter Boban Jolovic kümmerte sich nach dem Überfall erst mal um seine Angestellte. "Ihr geht es aber zum Glück den Umständen entsprechend gut", sagt er. Wie viel Geld der Räuber genau mitgenommen hat, muss noch ermittelt werden. "Dazu müssen wir noch Kassensturz machen", sagt Jolovic.

Die Kassiererin schätzt den Täter auf vermutlich Mitte 20 Jahre alt. Er sei etwa 1,80 Meter groß. Der Mann war mit einer Sturmhaube mit zwei Sehschlitzen getarnt. Darunter waren hellbraune Augen, braune Augenbrauen und eine helle Hautfarbe zu erkennen. Bekleidet war der Räuber mit einer bordeauxroten Strickjacke mit Kapuze, einer hellen Jeanshose und weißen oder grauen Turnschuhen.

Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise. Wer zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen rund um den Bereich der Star-Tankstelle an der Kölner Straße gemacht oder gesehen hat, wohin der Täter geflüchtet ist, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02131 3000 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Für Tankstellenpächter Boban Jolovic wurden durch den Raubüberfall auch Erinnerungen wach. "Es war der dritte Überfall auf unsere Tankstelle in den vergangenen sieben Jahren."

(abu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Tankstelle ausgeraubt - Zeugen gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.