| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Neusser an der Spitze von 4100 Rotariern in NRW

Rhein-Kreis Neuss: Neusser an der Spitze von 4100 Rotariern in NRW
Governor Servaty (r.) und Nachfolger Achim Goetz aus Neuss. FOTO: H. Bigalke
Rhein-Kreis Neuss. Zum fünften Mal kommt ein Rotary-Governor aus dem Rhein-Kreis Neuss. Achim Goetz war Gastgeber auf Schloss Dyck. Von Ludger Baten

Friedrich Lang hatte viele Anregungen und noch mehr Begeisterung im Gepäck als er am Samstagnachmittag Schloss Dyck verließ: "Der Rahmen stimmte und die Inhalte auch. Jetzt kann es los gehen." Los geht es für Friedrich Lang am 1. Juli. Dann übernimmt er für ein Jahr das Präsidentenamt beim Rotary Club Willich. Auf seine Aufgabe stimmte sich Lang wie weitere 74 angehende rotarische Präsidenten in Dyck ein, wo für sie jetzt das Ausbildungs- und Informationsseminar (PETS) stattfand; eine Distriktversammlung schloss sich an. Der Distrikt 1870 umfasst weite Teile des nordwestlichen Nordrhein-Westfalen, zählt 4100 Mitglieder in 75 Klubs und ist einer von 15 Distrikten in Deutschland.

Gastgeber auf dem Jüchener Schloss Dyck war der Rotary Club (RC) Neuss, der mit Joachim Goetz (61) den Governor für das Jahr 2015/16 stellt und somit in Goetz' Amtsjahr die rotarischen Großveranstaltungen des Distriktes ausrichtet. Mit der Premiere durften der Neusser RC-Präsident Armin Badort und Distriktsekretär Dieter Alfred "Butz" Paul sehr zufrieden sein. Die Organisation klappte wie ein Uhrwerk. Das Versammlungsende war für 14 Uhr geplant; Governor Alois Servaty aus Emmerich überzog gerade einmal um vier Minuten.

Als Servaty das Treffen abläutete, da lagen vier intensive Stunden hinter den mehr als hundert Teilnehmern. Dem Grußwort von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke zur Eröffnung schloss sich die Arbeitssitzung an. Goetz, den Neussern als Schützenkönig und Chef des Rudervereins bekannt, interpretierte die Losung "Sei ein Geschenk" des kommenden Weltpräsidenten K. R. Ravindran als die Aufforderung an alle Rotary-Mitglieder, sich zu engagieren und ihre Fähigkeiten für die Gesellschaft einzusetzen. Lebhaft diskutierten die Teilnehmer die Frage, wie sich die 1905 gegründete rotarische Bewegung im 21. Jahrhundert entwickeln muss. Die Handlungsempfehlungen drehten sich um Stichworte wie mehr Transparenz, mehr Offenheit, mehr Lockerheit. Mit dieser Bereitschaft zur Veränderung will Rotary für junge Generationen attraktiv bleiben und der Gefahr rückläufiger Mitgliederzahlen begegnen. Rotarier - Männer wie Frauen - wollen selbstlos dienen und dabei Freunde haben.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Neusser an der Spitze von 4100 Rotariern in NRW


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.