| 00.00 Uhr

Neuss
Neusser Grenadierkorps wächst auf 84 Schützenzüge an

Neuss. Der Bundestagsabgeordnete Ansgar Heveling (CDU)vom Grenadierzug "Ausgebüxt" wird als Festredner sprechen, wenn sein Korps am 26. Juni zum Festkommers am Patronatstag im Landestheater zusammenkommt. 

Das teilte Grenadiermajor Markus Ahrweiler bei der Chargiertenversammlung am Freitag im Marienhaus mit. Es war die erste Versammlung in diesem Jahr, in dem das Korps im Saldo wieder wächst. Nachdem sich im Vorjahr die Züge "Brave Jonge" und "Die Kopfnüsser" abgemeldet hatten, wie der Vorsitzende Rainer Halm erinnerte, gibt es jetzt mit den Zügen "Ausgebüxt", "Kaiserpinguine" und "Jillbachfründe", einem Zusammenschluss von Schützen aus Speck, Wehl und Helpenstein, wieder drei Neuzugänge.

Um für die damit benötigten sieben Marschblöcke genug Kapellen zu finden, musste sich Schriftführer und Hauptmann Michael Gräff ins Zeug legen. Das Ergebnis könne sich aber sehen lassen, sagte Gräff, der mit den Tambourkorps aus Ratingen und Zons und dem Grenadier- fanfarenzug Kapellen drei Neuverpflichtungen melden konnte.

Mit drei eigenen Klangkörpern im Korps und den Grenadiersängern sind die Grenadiere für Schützenkönig Gerd Philip Sassenrath eh schon "das Musikkorps schlechthin". Er war, wie er sagte, am Freitag in "den Gral der Grenadiere" gekommen, um für den von ihm ausgelobten Kompositionspreis zu werben. "Vielleicht kommt am Ende ja ein Lied heraus, das alle ins Herz schließen", sagte Sassenrath, der auch für die Unterstützung für sein Hilfsprojekt "Schützlinge" dankte.

Mit Blick nach vorne warb Halm für das Oktoberfest der Grenadiere am 24. September, für das ab sofort Karten im NGK-Fanshop im Autohaus Dresen an der Moselstraße und bei "Pokale Holzberg" an der Oberstraße erhältlich sind. Und er wies schon jetzt auf die Mitgliederversammlung im November hin, wenn eine geänderte Satzung verabschiedet und aus dem Korps ein eingetragener Verein werden soll.

Vorher aber wird Schützenfest gefeiert, und für die Ehrenabende kündigte Major Markus Ahrweiler auch eine Besonderheit an. So wird am Oberstehrenabend (6. August) im Anschluss an das Heimgeleit für den neuen Regimentschef auf dem Münsterplatz der Große Zapfenstreich für den ausscheidenden Oberst Heiner Sandmann intoniert.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neusser Grenadierkorps wächst auf 84 Schützenzüge an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.