| 00.00 Uhr

Neuss
Neusser Hubertusschützen feiern Patronatstag

Neuss. Heimat - ein wichtiger Teil des Leitspruchs "Glaube - Sitte - Heimat", dem sich das Schützenwesen verschrieben hat. Und ein wichtiges Thema in der Festrede von Major und Vorsitzenden Volker Albrecht, der rund 600 Schützen zum Festkommers am Patronatstag der 1899 gegründeten St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Neuss begrüßen konnte. Dem vorangegangen war das Festhochamt in St. Marien. Nachdem zahlreiche Ehrengäste begrüßt waren, gedachten die Schützen in aller Stille denjenigen, die nicht mehr dabei sein können.

"An Herrjott on Heimat, en Freud on en Knies, halt fass büs zum Baschte, so fass wie Nüss!" - dieser Reim ist in Neuss wohlbekannt und eine Hommage an die Verbundenheit zur Heimat, betonte Volker Albrecht und erläuterte die Geschichte der Bedeutung dieses tragenden Begriffs, der heute auf die Beziehung zwischen Mensch und Ort hinweist und dem Dreiklang "Gemeinschaft - Raum - Tradition" folgt. Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft zeigt ihre Liebe zur Heimat durch Nachbarschaftshilfe. Sie schützt und dient dem Gemeinwohl. "Heimat ist demnach nicht als Kulisse von Haus, Stadt oder sogar Land zu sehen, sondern muss als Lebenszusammenhang betrachtet werden. Einen wichtigen Teil unseres Heimatempfindens macht das Schützenwesen aus. Die Keimzelle dieses Empfindens ist der Schützenzug."

Damit betonte Volker Albrecht die Sicherheit, die Freude beim Zusammensein, aber auch die tatkräftige Unterstützung untereinander in schweren Zeiten. Auch Thomas Nickel, der als Präsident des Neusser Bürger-Schützen-Vereins das Wort an die Schützen richtete, bezog sich auf die Heimat.

Im weiteren Verlauf wurden zahlreiche Schützen ausgezeichnet: 60 Jahre Mitglied in der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft ist Horst Schwarzfeller. Goldenes Jubiläum feiern Friedhelm Jost und Horst Hindrichs. Wesentlich mehr sind seit 10, 25 oder 40 Jahren dabei. Das Musikerabzeichen in Bronze erhielt Florian Koch. Das Silberne Verdienstkreuz ging an Carlos Lavos, Stefan Pesch, Dirk Herweg, Pascal Ordener, Rainer Mierske, Siegfried Ippers, Ulrich Eich, Andreas Mirgeler, Dirk Justen, Helmuth Schneider, Marco Scharf, Dominik Auwelaers, Stefan Berthold, Daniel König, Andre Füßer und Stefan Beeker. Den Hohen Bruderschaftsorden erhielten Willi Meyerhöfer und Ingo Günther, das St. Sebastianus Ehrenkreuz wurde Frank Günther verliehen.

(vest)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Neusser Hubertusschützen feiern Patronatstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.