| 09.26 Uhr

"Duell der Schrebergärtner"
Neusser Paar will WDR-Sendung gewinnen

"Duell der Schrebergärtner": Neusser Paar will WDR-Sendung gewinnen
Gerd und Jessica Bartnik beim "Duell der Schrebergärten". FOTO: WDR
Neuss. Gleich zwei Neusser Paare sind in der neuen TV-Sendung "Duell der Schrebergärtner" im WDR zu sehen. Von Andreas Buchbauer

Melonen, Inka-Gurken und Lakritz-Tagetes. Wenn Gerd (37) und Jessica Bartnik (30) in ihrem Schrebergarten im Kleingärtnerverein Novesia ans Werk gehen, dann darf es durchaus exotisch sein. "Wenn man sagt: Die Melone habe ich im eigenen Garten gezogen, dann glaubt einem das kaum einer", sagt Gerd Bartnik. Vor drei Jahren kam seine Frau auf die Idee, danach hat das Ehepaar den Wassermelonen-Anbau nach und nach verfeinert. "Jetzt läuft es richtig gut." Und zwar so gut, dass das Fernsehen auf das Ehepaar mit der Vorliebe zu exotischen Anbauversuchen aufmerksam wurde.

Gerd und Jessica Bartnik sind in der neuen TV-Sendung "Duell der Schrebergärtner" zu sehen. Sie läuft freitags von 18.15 bis 18.45 Uhr im WDR-Fernsehen. Familie Bartnik - das Paar hat zwei Kinder (drei und fünf Jahre alt) - ist in der zweiten Folge zu sehen, die am 1. September gezeigt wird. Die Idee der Sendung: Moderator Daniel Aßmann besucht Hobbygärtner, bewertet, in welchem Schrebergarten es schöner blüht, welche Gartenlaube gemütlicher ist, und wo das selbstangebaute Obst und Gemüse am besten schmeckt. Für die Sieger gibt's eine "Goldene Gießkanne" und ein Preisgeld von 500 Euro.

Den Sendetermin haben sich Gerd und Jessica Bartnik schon dick im Terminkalender eingetragen. Wenn am 1. September zu sehen ist, wie sie sich im Duell mit Sabine und Holger Mieth aus Wuppertal geschlagen haben, gibt's ein Rudelgucken mit Freunden. "Wir sind gespannt, wie die Folge im Fernsehen aussieht", sagt Gerd Bartnik. Insgesamt gab es sechs Drehtage, das TV-Team hat die Gärtner im Abstand von mehreren Wochen besucht und über einen längeren Zeitraum begleitet. Moderator Daniel Aßmann kommt dabei im rund 350 Quadratmeter großen Schrebergarten der Bartniks in den Genuss einer Verkostung - und probiert auch einen selbstgemachten Lakritz-Likör. Ob das Duell gewonnen wurde, verrät Gerd Bartnik nicht. "Es soll beim Zuschauen ja auch spannend sein."

Wenn das "Duell der Schrebergärtner" im Fernsehen läuft, sind Gerd und Jesscia Bartnik nicht die einzigen Neusser, die dabei sind. In der dritten Folge sind Efekan und Nina Ünver am 8. September zu sehen. Sie bauen unter anderem Süßkartoffeln, Broccoli und fünf verschiedene Sorten Tomaten im Schrebergarten an. Ihr Gegner im Duell ist Udo Karkos aus Bonn, der gleich mehrere deutsche Zucht-Rekorde auftstellte, zum Beispiel für Deutschlands dickste Tomate.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Duell der Schrebergärtner": Neusser Paar will WDR-Sendung gewinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.