| 12.55 Uhr

Show "kaputt und... zugenäht!"
Neusser Puppendoktor steigt aus ZDF-Sendung aus

Neusser Puppendoktor Marcel Offermann steigt aus ZDF-Sendung aus
Marcel Offermann liegt im Clinch mit dem ZDF. FOTO: Offermann
Neuss. Neusser "Puppendoktor" Marcel Offermann war zu Gast in einer ZDF-Sendung. Jetzt gibt es Ärger um die Show. Der Verband der Restauratoren wirft dem ZDF vor, die Sendung "kaputt und... zugenäht!" sei für die Branche berufsschädigend.  Von Simon Janßen

In einem Schreiben an den Mainzer TV-Sender beklagt Jan Raue, Präsident des Verbandes der Restauratoren (VDR), dass in der Sendung suggeriert werde, Restaurierungen gingen schnell und sorglos vonstatten. Wie viel Bearbeitungszeit am Ende auf 45 Minuten zusammengeschnitten wird, werde nicht erwähnt. Darüber hinaus erwecke die Sendung den Eindruck, dass die Preise für die zeitaufwendige Arbeit beliebig verhandelbar seien. "Die Preisgestaltung erinnert stark an einen türkischen Basar. Und: Bekommt der Kunde eigentlich eine Rechnung und enthält diese dann auch noch Mehrwertsteuer?", heißt es in Raues Schreiben.

In der Sendung, deren insgesamt fünf Folgen sonntags ausgestrahlt wurden, liegt der Fokus auf der Restaurierung von Lieblingsstücken, mit denen Besitzer eine besondere Erinnerung verbinden. Detailarbeit wird jedoch kaum gezeigt.

Laut Offermann habe es auf Anfrage unserere Redaktion bereits während der Dreharbeiten zu "kaputt und ... zugenäht!" Diskussionen über die Preise gegeben. Die Hintergründe der unrealistischen Darstellung können Offermann und seine Kollegen nur vermuten. 

Das ZDF hat auf die Stellungnahme Raues reagiert und weist die Vorwürfe zurück. "Auf die Preisgestaltung nehmen wir keinen Einfluss. Diese erfolgt zwischen Protagonisten und Profis. Alle Profis haben erklärt, dass die Einnahmen aus den Reparaturen ordnungsgemäß dokumentiert, gebucht und somit steuerlich erfasst werden", schreibt ZDF-Intendant Thomas Bellut.

Offermann sitzt als Teil der Sendung und leidenschaftlicher Restaurator sozusagen zwischen den Stühlen, er schlägt sich jedoch auf die Seite des VDR und möchte auch kein Teil mehr der Sendung sein – falls diese weitergedreht wird. Dem Neusser zufolge liegen ihm und seinen Kollegen ohnehin schon Angebote anderer Sender vor.

Auch auf den Vorwurf der falschen Darstellung des Berufsbildes reagierte ZDF-Intendant Bellut in seiner Stellungnahme: Es sei weder die Intention des ZDF, noch handele es sich um das geeignete Sendungsformat, ein dokumentarisches Bild des Berufes des Restaurators zu vermitteln.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neusser Puppendoktor Marcel Offermann steigt aus ZDF-Sendung aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.