| 17.22 Uhr

Nach Aufruf bei Facebook
Neusserin findet nach drei Jahren entlaufene Katze wieder

Neusserin findet nach drei Jahren entlaufene Katze wieder
Jennifer Schmidl mit Katze "Krümel" FOTO: Schmidl
Neuss. "Krümel" ist zurück – und Familie Schmidl aus Neuss nach fast drei Jahren wieder komplett. Die Katze war 2014 verschwunden, dank eines Facebook-Posts ist sie nun wieder da. Von Clemens Boisseree

Zutraulich, verspielt und wunderschön  – "Krümel" ist alles, was Mensch sich als Katzenfreund von einem Vierbeiner wünscht. Im Sommer 2014 zieht der kleine Stubentiger zu Jennifer Schmidl und ihrem Mann in die Bahnstraße im Neusser Staddteil Norf - doch die Freude währt nur kurz. Von einem ihrer ersten Ausgänge ins benachbarte Waldgebiet kehrt "Krümel" nicht mehr zurück. Kaum mehr als sechs Monate ist die Katze da alt.

"Wir haben alles unternommen: Eine Vermisstenmeldung beim Tierheim abgegeben, Zettel verteilt, eine Suchaktion gestartet", sagt Schmidl, alles ohne Erfolg. "Ich habe viel geweint, mich aber irgendwann damit abgefunden." Immerhin blieb ihr "Nala", die ein Jahr ältere Schwester der verlorenen Katze.

Aufruf im Internet

Ende Oktober 2017 durchstöbert Jennifer Schmidl das Internet, bald drei Jahre war "Krümel" nun schon verschwunden. In der Zwischenzeit haben sie und ihr Mann geheiratet, zwei Kinder bekommen und sind nach Derikum umgezogen. "Plötzlich sah ich auf Facebook einen Eintrag. Eine Frau in Neuss suchte die Besitzer einer Katze, die "Krümel" ganz ähnlich sah", schildert die Neusserin. Sie schickt das veröffentlichte Foto ihrem Mann und Freunden – alle erkennen "Krümel" wieder.

FOTO: Screenshot Facebook

Urheberin des Facebook-Beitrags ist Jana Stabenow. Die Briefträgerin war im vergangenen Oktober auf ihrer Runde im Stadtteil Erfttal unterwegs, als "Krümel" plötzlich aus dem Gebüsch sprang und nicht mehr von ihrer Seite weichen wollte. "Ich wollte sie zuerst ignorieren, aber das hatte gar keinen Erfolg. Ich habe dann auch bemerkt, dass sie einen dicken Bauch hat und es ihr nicht gut geht", sagt Stabenow. Eine Tierärztin findet unzählige Knochen in "Krümels" Magen – eine lebensbedrohliche Situation für das Tier in freier Wildbahn.

Katze ist zweifelsfrei Krümel

Stabenow nimmt die Katze mit nach Hause und geht auf die Suche nach dem eigentlichen Besitzer. Daraufhin melden sich zwei Frauen: Jennifer Schmidl und eine weitere Dame. Bei ihr hatte "Krümel" in den vergangenen drei Jahren gelebt, die Frau gab auch an, die Katze im Wald gefunden und mit nach Hause genommen zu haben. 

"Ich konnte nicht sagen, wer von den Frauen recht hat und habe dann den Tierschutzverein eingeschaltet", sagt Stabenow. Gechipt war "Krümel" nicht, doch Cornelia Schmitz, die sich bei dem Verein um Pflege- und Fundtiere kümmert, konnte "Krümel" identifizieren. Sie sei eine "hübsche Katze", die Fellfarbe "Schildpatt" eine sehr seltene. Auffällig seien auch die individuellen Zeichen an Schwanz, Fuß und Maul. "Daran kann man die Katze zweifelsfrei wiedererkennen", sagt Schmitz.

Krümel ist zurück

Unglaublich, nach fast „DREI“ Jahren haben wir dich endlich wieder!!! Das Leben schenkt einem so viele Wunder!!! Danke!!!!!

Posted by Jennifer Schmidl on Freitag, 27. Oktober 2017

Dass eine Katze nach drei Jahren ihre Besitzer wiederfindet, sei auch dem Neusser Tierschutzverein noch nicht untergekommen. Jennifer Schmidl wird dort vorstellig, energisch, wie man sich beim Verein erinnert. Schmidl selbst sagt: "Ich wollte unbedingt meine Katze zurückhaben. Ich konnte es einfach nicht fassen, dass wir sie wiedergefunden haben und nun jemand anders Anspruch erhebt." Erst zahlreiche ältere Fotos vom kleinen "Krümel" und ein Impfpass überzeugen die Tierschützer. 

"Die andere Frau hat den Fund im Jahr 2014 nicht gemeldet. Hätte sie dies getan, wäre das Tier nach einem halben Jahr ohne Meldung der Besitzer in ihren Besitz übergegangen", erklärt Schmitz.

Drei Tage nach dem Facebook-Fund, darf "Krümel" zurück zu Familie Schmidl und erforscht mittlerweile ihr neues, altes Zuhause. "Sie hat mich sofort wiedererkannt, ich hatte Freudentränen in den Augen", sagt die 31-Jährige, man hört ihr die freudige Fassungslosigkeit noch immer an. Sie sagt: "Es ist nicht in Worte zu fassen, ich danke allen, die dabei geholfen haben." 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neusserin findet nach drei Jahren entlaufene Katze wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.