| 00.00 Uhr

Hanni Hüsch
Neusserin kommentiert für die ARD den London-Terror

Hanni Hüsch: Neusserin kommentiert für die ARD den London-Terror
Hanni Hüsch berichtet und analysiert seit zweieinhalb Jahren aus der britischen Hauptstadt und leitet dort das ARD-Studio. FOTO: ARD Tagesthemen
Neuss. Hanni Hüsch berichtet und analysiert seit zweieinhalb Jahren als Korrespondentin aus der britischen Hauptstadt und ihre Präsenz auf deutschen Bildschirmen ist hoch. Brexit, Wahlen, Terroranschläge: Die Neusserin hat derzeit viel Arbeit im Studio. Von Ludger Baten

Pfingsten fiel für sie aus. Die Feiertage verbrachte sie im Studio, um Beiträge für die ARD zu produzieren. Die Nachrichtenlage lässt keine Langeweile aufkommen: Der Brexit ist latent präsent, morgen wählen die Briten und dann erschütterte der Terroranschlag vom Samstag - der dritte in neun Wochen - London, Europa, ja die Welt.

Hanni Hüsch berichtet und analysiert seit zweieinhalb Jahren als Korrespondentin aus der britischen Hauptstadt und ihre Präsenz auf deutschen Bildschirmen ist hoch. "Wir leben in einer spannenden Zeit", sagt Hüsch, deren Elternhaus in Neuss steht und die zu Beginn ihrer journalistischen Laufbahn für die Rheinische Post und die Neuß-Grevenbroicher Zeitung tätig war.

Sie spüre keine Angst, wenn sie durch das pulsierende, weltoffene London gehe oder fahre, sagt die angesehene deutsche Korrespondentin. London bleibe auch nach den Anschlägen eine großartige Stadt. Dennoch, "auch wenn die Pubs voll sind", stecke jedem einzelnen der Schrecken von drei Anschlägen in nur neun Wochen in den Knochen. Pfingsten sei der Terror auch für sie persönlich ganz nahe gewesen. Die Ausgehszene mit ihren Restaurants und Kneipen am Borough-Markt besuche sie oft.

Diese Promis kommen aus dem Rhein-Kreis Neuss FOTO: AP

Ein Redaktions-Kollege habe dort Samstagabend mit seiner Freundin zu Abend gegessen. Er habe einen der Attentäter durch die Glastüre ins Gesicht gesehen: "Zum Glück hatte ein geistesgegenwärtiger Kellner zuvor die Türe verriegelt." Hüsch sieht in Großbritannien nach der Brexit-Entscheidung ein "Land im Umbruch", das "verletzlicher als sonst " erscheine. Hanni Hüsch kennt London und Großbritannien gut. Sie war dort bereits von 1994 bis 1999 als Korrespondentin tätig und kehrte am 1. Januar 2015 als Leiterin des ARD-Studios zurück. Zwischenzeitlich berichtete Hanni Hüsch aus Washington und Berlin.

Nach Neuss, wo sie 1957 geboren wurde, zieht es Hanni Hüsch regelmäßig zurück. Mitte des Monats wird sie in der Quirinusstadt sein. Dann vollendet ihr Vater, der CDU-Politiker Heinz Günther Hüsch, sein 88. Lebensjahr. Auch das Schützenfest steht in ihrem Kalender..

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hanni Hüsch: Neusserin kommentiert für die ARD den London-Terror


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.