| 00.00 Uhr

Neuss
NGZ-Leser wünschen sich eine Buslinie zum Bahnhof Büttgen

Neuss. Niemand kennt das System des öffentlichen Personen-Nahverkehrs besser als die Gesamtheit seiner Nutzer. Die NGZ hat deshalb gefragt, welche Erfahrungen die Neusser mit dem Busnetz gemacht haben - und fasst hier einige Zuschriften zusammen.

Karl Loeffen hat als Bus-Vielfahrer nie verstanden, warum die Linie 850 von Rosellen/Rosellerheide nach Uedesheim eingerichtet wurde. Aus Rosellen oder aber auch von Uedesheim aus könnten die Linien 841 und 851 über den S-Bahnhof Allerheiligen in die Stadt fahren. Dort gäbe es einen großen Wendeplatz. Die Linie 841 müsste seiner Überzeugung nach nicht die Norfer Runde fahren und auch nicht den Norfer Bahnhof ansteuern, weil Fahrgäste, die mit der S-Bahn fahren, genauso gut in Allerheiligen auf die Bahn umsteigen könnten. Was ihn ebenfalls stört sind die überfüllten Busse zur Mittagszeit und Schulschluss an der Haltestelle Lessingplatz in Norf in alle Richtungen. Loeffen spricht von einer Zumutung für alle Beteiligten. "Ein Zustieg am Lessingplatz ist kaum möglich", sagt er. Anschlüsse würden nicht erreicht, und das Umsteigen funktioniere in diesen Stoßzeiten nicht.

Gertrud Busch stand am Samstag nach 22 Uhr an der Haltestelle "Alte Post" und musste sich wundern: Die Wagen der Linie 841 genauso wie der Linie 851/852 starteten gleichzeitig Richtung Furth - und danach eine Stunde lang keiner mehr. "In einer Großstadt wie Neuss wäre es wünschenswert, dass diese Busse abends versetzt fahren", sagt sie.

Bernd Freiburg möchte die jahrzehntealte Forderung nach einer Busverbindung zwischen Hoisten und Norf erneuern. Dazu müsste nur die Linie 844 bis zum Lessingplatz und weiter zum Norfer Bahnhof verlängert werden. Weckhoven, Hoisten, Schlicherum und Bettikum bekämen so auch eine bessere Anbindung an den S-Bahn-Haltepunkt Rosellerheide. Und alle, die aus diesen Orten nach Norf wollen, bliebe ein einstündiger Umweg über die Innenstadt erspart.

Stephan Zerjeski aus Korschenbroich hat sich einige Gedanken über die Verlängerung von Neusser Buslinien in Nachbarstädte gemacht. So würde er die Linie 842 von der Innenstadt über Lanzerath, Grefrath und Dirkes an den Bahnhof Büttgen anbinden - was sich die Grefrather schon lange wünschen würden. Wagen der Buslinie 827 wiederum würde er von der Fleher Brücke nach Uedesheim und weiter durch das Gewerbegebiet Silbersee fahren lassen.

David Hindley befasst sich seinerseits schon länger mit dem ÖPNV in allen Facetten. Auch er möchte die Linie 842 bis Grefrath oder gar Büttgen verlängern, die dazu in einem ersten Abschnitt beschleunigt und ohne Stopps zum Lukaskrankenhaus geführt werden könnte. Er schlägt aber auch Streichungen vor. Die Linie 878 zwischen Hoisten und Norf/Elvekum würde er zum Beispiel aufgeben.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: NGZ-Leser wünschen sich eine Buslinie zum Bahnhof Büttgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.