| 00.00 Uhr

Neuss
NKG Grün-Weiß-Gelb feiert 6 x 11 Jahre

Neuss: NKG Grün-Weiß-Gelb feiert 6 x 11 Jahre
Stolz auf die grün-weiß-gelbe Tanzgarde: Karnevalsprinz Marco Roeb, Jörg Geerlings und Dirk Brügge mit Sitzungspräsident Werner Zok (v.l.). FOTO: G. Salzburg
Neuss. Beim mäßig besuchten Jubiläumsabend erhält Werner Zok den Goldenen Verdienstorden. Von Ute Böhm

Die Narren der Großen Neusser Karnevalsgesellschaft (GNKG) Grün-Weiß-Gelb waren wohl des Feierns etwas müde, zum Jubiläum der Gesellschaft jedenfalls kamen nur Wenige ins Thomas-Morus-Haus. Sitzungspräsident Werner Zok blickte vom Rednerpult in einen nicht einmal halb gefüllten Saal und nannte die Resonanz auf den Festakt aus den eigenen Reihen "beschämend".

Die Narren von der Furth ließen sich den Spaß an dem feierlichen Abend nicht vermiesen. In seiner Begrüßungsrede erinnerte Werner Zok an die Anfänge, als 13 Kleingärtner vor 66 Jahren eine Karnevalsgesellschaft gründeten, die heute aus dem Neusser Narrenleben nicht mehr wegzudenken ist. Gleichzeitig versprach er, das Pflänzchen der GNKG Grün-Weiß-Gelb auch in Zukunft hegen und pflegen zu wollen. Er ging vor allem auf Personen ein, die den Verein geprägt haben. Die Gesellschaft gilt zudem als Mitbegründer des Kappessonntagszuges mit Ernst Schlaak und dem langjährigen Präsidenten Hans Zander. Eine andere schöne Sitte geht auf die frühere Novesia Erika Schlaak zurück, die in ihrer Regentschaft erstmals darum bat, statt Blumen für einen guten Zweck zu spenden. Umrahmt wurde der Festakt von Auftritten der eigenen Tanzgarde.

Die Festrede hielt Dechant und Senator Hans-Günther Korr zum Thema Karneval und Kirche. Für den Geistlichen geht beides gut zusammen: im Karneval feiern und spüren, wie gut es uns geht, um die anschließende Fastenzeit als Korrektiv zu erleben. Als stellvertretender Bürgermeister übermittelte Jörg Geerlings die Grüße der Stadt und stellte seinen ganz persönlichen Bezug zur närrischen Zahl Elf her: "Ich bin seit elf Jahren Parteivorsitzender der CDU, und es kam mir nie so karnevalistisch vor wie heute."

Überrascht wurde Sitzungspräsident Werner Zok von Karl Schäfer, dem Präsidenten des Karnevalsverbands Linker Niederrhein. Obwohl eine Ehrung außerhalb der Session unmöglich sei, wie der erklärte, erhielt Zok den goldenen Verdienstorden, was den gestandenen Karnevalisten kurzzeitig sprachlos machte.

Eine geplante Auszeichnung an Alt-Bürgermeister Herbert Napp konnten die Narren nicht übergeben. Napp war nicht erschienen. Zum Abschluss des Abends spielte das Duo Alles paletti aus dem Programm der Session, mit Texten, die eigens für das Jubiläum umgeschrieben wurden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: NKG Grün-Weiß-Gelb feiert 6 x 11 Jahre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.