| 00.00 Uhr

Neuss
"Obererft"-Sanierung aufgeschoben

Neuss: "Obererft"-Sanierung aufgeschoben
An Obererft und Nordkanal wird gebaut - aber nicht an der Straße. FOTO: Berns, Lothar (lber)
Neuss. Infrastruktur Neuss zieht Kanalarbeiten an der Nordkanalallee vor. Von Christoph Kleinau

Die Anwohner der Straße "An der Obererft" warten schon seit Jahren auf die Sanierung der Straße vor ihrer Haustür. Eigentlich sollte es in diesem Jahr losgehen, doch jetzt muss Planungsdezernent Christoph Hölters allen Hoffnungen einen Dämpfer verpassen. Der Regiebetrieb "Infrastruktur Neuss", die ehemalige Stadtentwässerung, habe die Kanalsanierung verschoben, sagt er. Weil die abgeschlossen sein muss, bevor an die Neugestaltung des Straßenraumes gegangen werden kann, wird daraus erst 2019 etwas.

Die Politik fühlt sich hinters Licht geführt. Es gebe einen eindeutigen Ratsbeschluss, schimpft Arno Jansen (SPD), den könne ein Tochterunternehmen nicht einfach aussetzen und um Jahre verschieben. Ingeborg Arndt (Grüne) verweist auf die schon bewiesene Geduld der Anwohner, die immer wieder vertröstet worden seien und drängt darauf, im ISN-Verwaltungsrat noch einmal zu diskutieren, ob das Vorhaben Obererft nicht beschleunigt werden kann. Der tagt aber erst am Montag, 22. Juni, wieder.

Anwohner wie Jürgen Ponzelaar bestätigen den Bedarf: "Eine Sanierung ist in den letzten 40 Jahren nicht vollzogen worden." Die Straße habe daher keinen befestigten Unterbau, der heutigem Standard entspricht. So seien die Häuser permanent Erschütterungen ausgesetzt.

Wilhelm Heiertz, Bereichsleiter Stadtentwässerung bei der ISN, verteidigt die verwaltungsintern getroffene Entscheidung mit dem Zaudern der Politik. "Es war nie ganz klar, wie die Straße An der Obererft ausgebaut werden sollte", sagt er. Der Ratsbeschluss dazu wurde erst im Herbst 2014 gefasst. Weil die ISN mit der Kanalsanierung Schillerstraße/Obererft/Nordkanalallee aber ein großes Vorhaben zu stemmen hat, werde nun eine schon durchgeplante Maßnahme einfach vorgezogen.

Im Anschluss an die Fertigstellung der Wasserkreuzung "Epanchoir", die im Schnittpunkt von Selikumer Straße und Nordkanalallee rekonstruiert wird, soll nun mit der Kanalsanierung in der Nordkanalallee begonnen werden. Gesamtbauzeit: ein Jahr. Fertig wird die Nordkanalallee, die eine neue Fahrbahn mit beiderseits markierten Schutzstreifen für Radfahrer bekommt, daher voraussichtlich 2017.

Weil aus verkehrstechnischen Gründen nicht zeitgleich an der Straße An der Obererft eine Baustelle eingerichtet werden könne, kann die Kanalsanierung dort erst 2018 anlaufen - und sich die Straßenumgestaltung 2019 anschließen. Bis dahin ist noch eine Weile. Deshalb hält Hölters eine Bürgerinformation vor dem Jahr 2016 für wenig sinnvoll.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: "Obererft"-Sanierung aufgeschoben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.