| 00.00 Uhr

Neuss
Parteien suchen Kandidaten für die Landtagswahl

Neuss. Die großen Parteien setzen wohl auf Kandidaten aus Meerbusch. Für die FDP will sich ein Jüchener zur Wahl stellen. Wer für die AfD kandidiert, ist offen, Von Sebastian Peters

Am 14. Mai 2017 wählen die Bürger von Nordrhein-Westfalen den neuen Landtag. Im Wahlkreis Rhein-Kreis Neuss III mit Kaarst werden die Wähler wohl auf viele Kandidatengesichter treffen, die ihnen bisher unbekannt waren. Denn die großen Parteien werden wohl alle Meerbuscher Kandidaten ins Rennen schicken. Mit Spannung wird erwartet, ob und mit welchem Personal die rechtspopulistische Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) im Wahlkreis antritt.

Die CDU hat ihr Personal bereits bestimmt: Der Meerbuscher Lutz Lienenkämper, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, wird erneut kandidieren. Der Meerbuscher CDU-Vorsitzende Werner Damblon ist glücklich, erneut einen stadteigenen Kandidaten ins Rennen schicken zu können. Bereits Ende Juni hatten die Christdemokraten Lienenkämper mit großer Mehrheit als Kandidaten bestimmt.

Bei der SPD steht die finale Wahl der Kandidatin noch aus: Die Meerbuscher SPD-Fraktionschefin Nicole Niederdellmann-Siemes will kandidieren. Im Oktober soll sie nominiert werden. Aus Sicht von Niederdellmann-Siemes ist das nur eine Formsache: Inzwischen gebe es die Voten der Kreisvorstände, die sich auf sie als Kandidatin festgelegt hätten. Ein weiterer Bewerber aus SPD-Kreisen zeichne sich nicht ab.

Für die Grünen soll erneut der Meerbuscher Oliver Keymis, amtierender Vizepräsident des NRW-Landtags, das Wahlkampfzugpferd bilden. Die Meerbuscher Grünen haben ihm ein einstimmiges Votum gegeben. Starke Voten kommen auch aus Kaarst und dem Rhein-Kreis. Keymis wird den Wahlkreis wohl nicht direkt holen, kann allerdings über Liste in den Landtag einziehen. Am Wochenende des 24./25. September treffen sich die Grünen zum Parteitag in Oberhausen.

Die FDP legt morgen fest, wer als liberaler Kandidat im Wahlkreis Rhein-Kreis Neuss III antritt. Simon Kell aus Jüchen will antreten. Auf der Kreiswahlversammlung der FDP am morgigen Freitag in Dormagen soll Kell bestätigt werden, informierte der Meerbuscher FDP-Chef Ralph Jörgens. Offen ist noch, welchen Kandidaten die Piraten im Rhein-Kreis Neuss stellen. "Wir werden unsere Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl erst nach der Aufstellungsversammlung des Landesverbandes abhalten", erklärte auf Anfrage Marc Becker, Fraktionschef der Piraten/Linke im Meerbuscher Rat. Dies werde entweder Ende September oder Anfang Oktober geschehen. Inwieweit die im Meerbuscher Rat präsenten Piraten bei der NRW-Wahl überhaupt noch eine Rolle spielen, ist völlig offen.

Offen ist auch, ob und mit welchem Personal die sogenannte "Alternative für Deutschland" (AfD) ihren Wahlkampf in Meerbusch bestreitet. Unsere Redaktion fragte bei Christof Rausch, Sprecher der AfD im Rhein-Kreis Neuss, nach. Antwort: "Hier in Neuss gibt es noch nichts Definitives zu berichten."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Parteien suchen Kandidaten für die Landtagswahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.