| 00.00 Uhr

Neuss
"Pirat" räumt seinen Sitz im Landtag für Jugendlichen

Neuss. Der Neusser Landtagsabgeordnete Lukas Lamla (Piratenpartei) räumt seinen Platz im Plenum - wenn auch nur für drei Tage. Denn vom 23. bis 25. Juni wird der nächste Jugend-Landtag stattfinden. Junge Erwachsene, die zwischen 16 und 20 Jahre alt sind und im Rhein-Kreis wohnen, können sich bis zum 29. März darum bewerben, Lamla an diesen drei Tagen im Landtag zu "vertreten". Dafür stellt er seinen Sitz im Landtag zur Verfügung. Seit 2008 gibt es diesen "Jugend-Landtag" im Düsseldorfer Parlament. Dabei werden die parlamentarischen Abläufe von Fraktionssitzungen über Ausschuss-Sitzungen bis hin zur Plenarsitzung nachgestellt. Mehr als 1500 Jugendliche konnten seitdem in die Rolle eines Abgeordneten schlüpfen und seinen Arbeitsalltag erleben. "Ziel ist es", so Lamla, "über die parlamentarische Arbeit zu informieren und zu langfristigem politischen Engagement zu ermuntern." Auch der achte Jugend-Landtag wird sich dazu mit aktuellen Themen beschäftigen. Diese können die Teilnehmer aus zehn Vorschlägen auswählen. Die Beschlüsse der "Jugend-Landtagsabgeordneten" werden den "echten" Abgeordneten anschließend mitgeteilt.

Lukas Lamla ist seit Mai 2012 einer von 18 Abgeordneten der Piratenfraktion im Landtag NRW. Er ist kultur- und medienpolitischer Sprecher sowie Obmann im Sportausschuss seiner Fraktion. Wer Spaß auch an diesen Ressorts hat, kann sich - mit kurzer Erläuterung seiner Motivation - bei ihm bewerben. Per Post an: Lukas Lamla, Stichwort "Jugendlandtag", Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf oder per E-Mail mit dem Betreff "Bewerbung Jugendlandtag" an Lukas.Lamla@landtag.nrw.de. Sämtliche Kosten - auch Übernachtung - werden vom Landtag übernommen

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: "Pirat" räumt seinen Sitz im Landtag für Jugendlichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.