| 00.00 Uhr

Neuss
Piusgemeinde feiert Orgeleinweihung

Neuss. Die "Orgel in der Kartoffelkiste" hat ausgedient: So formulierte es am Pfingstmontag Ludwig Jürgens vom Kirchenvorstand der Gemeinde St. Pius X. Kurz zuvor hatte Oberpfarrer Msgr. Guido Assmann in der Pfarrkirche im Stadionviertel die neu errichtete Orgel geweiht. Fast 50 Jahre lang hatte das bisherige Instrument seinen Dienst getan.

Doch das Gutachten des Orgelsachverständigen für eine notwendige Renovierung der alten Orgel war verheerend. Bei der auf Holz verlegten Isolierung bestand Brandgefahr, der Motor versagte - zuletzt mitten im Martinsgottesdienst im November. Viel Geld hätte aufgewendet werden müssen für eine Instandsetzung.

Da kam die Idee auf, sich nach einer gebrauchten Orgel umzuschauen. Fündig wurde man in Moers. Die dortige evangelische Kirchengemeinde musste sich von der Orgel trennen, weil das Gotteshaus einem anderen Zweck zugeführt werden sollte.

Regionalkantor Michael Landsky war sofort angetan von dem Moerser Instrument. Und so wurden innerhalb weniger Monate alle Vorbereitungen getroffen, um das Instrument nach Neuss zu holen. Kurz vor Ostern waren alle notwendigen Vorbereitungen abgeschlossen. In der Festmesse am 4. März, mit der die Gemeinde Pius X., zu der heute rund 2100 Menschen gehören, auch ihr 50-jähriges Bestehen feierte, erklang die neue Orgel zum ersten Mal. Nun hat sie mit der Einweihung auch ihren kirchlichen Segen bekommen.

"Ich habe mich sehr gefreut, dass auch der evangelische Pfarrer aus Moers zur Orgelweihe gekommen ist", sagte Assmann im Anschluss und ergänzte: "Ein schönes ökumenisches Zeichen zu Pfingsten!"

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Piusgemeinde feiert Orgeleinweihung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.