| 00.00 Uhr

Neuss
Profi-Fotograf taucht mit Babys im Südbad

Neuss. Fotograf Michael Siegmund bietet Kursteilnehmern und Schwimmbadgästen Unterwasserfotos an. Von Christina Schläger

Die Stadtwerke Neuss bieten im Südpark seit kurzem die Möglichkeit an, während der Baby- und Kleinkindschwimmkurse Unterwasserbilder des eigenen Kindes vom Profi-Fotografen machen zu lassen. Dabei setzen sie auf eine Zusammenarbeit mit dem Kölner Fotografen Michael Siegmund. Er kommt zu festgelegten Terminen ins Südbad.

Erstmals können nun aber auch am kommenden Samstag und Sonntag, 5. und 6. März, von 8.30 bis 12.30 Uhr Schwimmbadbesucher, die keine Kursteilnehmer sind, diese besonderen Fotos von sich aufnehmen lassen. Der Fotograf baut einen Hintergrund im Wasser auf, damit die unschönen Fliesen im Schwimmbecken verdeckt werden. Für das Licht sorgt eine batteriebetriebene Blitzanlage.

Ablichten lassen kann sich jeder zunächst unverbindlich. Die gemachten Fotos können nachträglich online angesehen werden. Danach kann man sich für oder gegen einen Kauf entscheiden. Die Bilder können sowohl als Fotodownload, als auch als Abzug erworben werden. Preislich geht es ab 14,95 Euro (Format 10x15) los. Beim Erwerb von mehreren Fotos oder Geschwisterkindern in den Kursen gibt es Rabatte auf den Kauf.

Bei allen Kursen, bei denen die Eltern mit im Wasser sind, erhalten diese ein individuelles Passwort vor Ort, welches nur diesen allein den Zugang zu den Fotos im Internet verschafft. Bei Kinderschwimmkursen wird ein Kennwort pro Schwimmschule und Tag vergeben. Jeder Kursteilnehmer kann alle Fotos sehen.

Das Herunterladen oder Bestellen von Fotoaufnahmen ist nur nach Anmeldung mit einer gültigen Post- und E-Mail-Adresse möglich, um einem Missbrauch vorzubeugen. Online sind die Porträts etwa ein halbes Jahr verfügbar, danach auf Anfrage.

Nächste Termine für Tauchfotos finden am 11. und 19. März statt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Profi-Fotograf taucht mit Babys im Südbad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.