| 00.00 Uhr

Neuss
Promis golfen für den guten Zweck

Neuss: Promis golfen für den guten Zweck
Freuen sich aufs Turnier der Herman-van-Veen-Stiftung (v.l.): Hans-Werner Neske, Egon Erny, Heide Ecker-Rosendahl und Dieter Welsink. FOTO: Woi
Neuss. Hermann-van-Veen-Stiftung bleibt Hummelbachaue mit Charity-Turnier treu. Von Jascha Huschauer

Das achte Golfturnier der Herman van Veen-Stiftung bietet eine Premiere: Zum ersten Mal bleibt es einem Golfclub treu. So werden am Samstag erneut 124 Golfspieler für einen guten Zweck auf der Norfer Golfanlage Hummelbachaue antreten. Um 19.15 Uhr startet die dazugehörige Abendveranstaltung im alten Kesselhaus in Düsseldorf. Dabei soll Geld für die Stiftung des niederländischen Musikers gesammelt werden. Van Veens Stiftung fördert Projekte für körperlich, geistig und psychisch-sozial benachteiligte Kinder.

Bereits die siebte Auflage des Turniers hatte im August 2014 in Norf stattgefunden. Damals spielte es insgesamt rund 368.000 Euro ein und landete damit auf Platz fünf der deutschlandweiten Spenden-Hitparade für Charity-Turniere. Für Einnahmen sorgen Meldegebühren, Sponsoring-Gelder, Tombola und Versteigerungen.

Bislang hatte das Turnier alle zwei Jahre auf einer anderen Anlage stattgefunden. Nun soll die Hummelbachaue als Austragungsort beibehalten werden. "Der Golfplatz hier ist sensationell. Es ist das beste Grün, das ich seit Ewigkeiten gespielt habe", schwärmt der Vorsitzende der Herman van Veen-Stiftung Hans-Werner Neske. "Wir sind sehr stolz, viele große Namen bei uns begrüßen zu können", sagt Egon Erny, der geschäftsführende Gesellschafter der Golfanalage Hummelbachaue. Teilnehmer des Turniers sind vor allem große Firmen. Als Gäste kommen aber auch die vielen prominenten Unterstützer der Stiftung - etwa Speerwurf-Weltmeisterin Steffi Nerius, Ex-Handball-Bundestrainer Heiner Brand oder Eishockeystar Christian Ehrhoff. "Herman van Veen schafft es einfach, Menschen einzunehmen und zu begeistern", sagt Neske.

Diese Eigenschaften nutzt der niederländische Musiker für den guten Zweck. Bereits mit 17 Jahren trat er der Unicef bei, engagierte sich für die Rechte der Kinder. Inzwischen ist sogar eine Förderschule in Mönchengladbach nach ihm benannt. Bei den ersten sieben Auflagen des Golfturniers kamen stolze 1,2 Millionen Euro zusammen. Am Samstag soll der Betrag deutlich anwachsen. Bei der von WDR-Moderatorin Petra Albrecht geführten Veranstaltung werden von der Stiftung geförderte Projekte vorgestellt. Höhepunkt des Abends ist ein Auftritt von Eckhart von Hirschhausen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Promis golfen für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.