| 00.00 Uhr

Neuss
Prozess gegen McDonald's-Räuber

Neuss: Prozess gegen McDonald's-Räuber
Diese Filiale der Fast-Food-Kette wurde im Januar überfallen. FOTO: Woi
Neuss. In der kommenden Woche beginnt am Düsseldorfer Landgericht der Prozess gegen zwei junge Neusser, die die McDonald's-Filiale an der Moselstraße überfallen haben sollen. Sie waren im Januar auf der Flucht von der Polizei überwältigt und festgenommen worden. Jetzt drohen jeweils mindestens fünf Jahre Gefängnis. Von Marc Pesch

Die Staatsanwaltschaft hat die zwei Männer, S. und C., wegen schwerer räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Sie sollen Mitte Januar nachts - mit Sturmhauben, Schals, Mützen und Sonnenbrillen - maskiert die Filiale des Schnellrestaurants gegen 4.30 Uhr betreten und die Angestellten bedroht haben. "Der Angeklagte S. soll die Gaspistole auf einen der Angestellten gerichtet und ihm mit der anderen Hand Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben, so dass der Zeuge vor Schmerzen zu Boden ging", berichtet Gerichtssprecherin Elisabeth Stöve.

Um sich besser tarnen zu können, soll sich einer der beiden mutmaßlichen Täter auch noch ein Handtuch unter die Jacke gestopft haben. So wollte er entsprechend dicker wirken. Letztlich soll es den beiden jungen Neussern gelungen sein, einen der Angestellten dazu zu bringen, den Tresor zu öffnen und ihnen die Tageseinnahmen zu übergeben. Mit knapp 9000 Euro im Gepäck soll ihnen anschließend zunächst die Flucht gelungen sein.

Weit kam das Duo allerdings nicht. Einem Mitarbeiter von McDonald's war es nämlich noch während des Überfalls gelungen, die Polizei zu verständigen. Ein Streifenwagen kam und überwältigte die beiden jungen Männer nach kurzer Flucht auf dem benachbarten Aldi-Parkplatz. Seit ihrer Tat sitzen die beiden Neusser in Untersuchungshaft.

Im Falle einer Verurteilung für schwere räuberische Erpressung mit Waffengewalt müssen beide mit mehr als fünf Jahren Gefängnis rechnen. Zwei McDonalds-Angestellte waren obendrein durch den Einsatz von Pfefferspray verletzt worden.

Es war nicht der erste Überfall auf das Schnellrestaurant an der Moselstraße. Obwohl sich die Polizeiwache an der Jülicher Landstraße nur wenige hundert Meter entfernt befindet, hatten auch im August 2014 bereits maskierte Täter die Filiale ausgeraubt.

Für den Prozess gegen S. und C. hat das Landgericht zwei Verhandlungstage angesetzt. Prozessauftakt ist am Freitag, 19. Juni. Das Urteil soll am Dienstag, 23. Juni, verkündet werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Prozess gegen McDonald's-Räuber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.