| 00.00 Uhr

Neuss
Radsport-Legende Kurt Sitterle erhält die Zinnkanne

Neuss. Sport integriert. Aus dieser Tatsache leitet der Stadtsportverband (SSV) die Verpflichtung ab, sich um die Integration von Flüchtlingen zu bemühen und diese auch selbst aktiv werden zu lassen. Etwas Rüstzeug dazu soll den Mitgliedsvereinen der Vortrag von Norbert Kothen und Ralf Kniffler vermitteln, die zum Thema "Flüchtlinge helfen mit im Sportverein" sprechen werden. Ihr Vortrag markiert einen Schwerpunkt der Jahreshauptversammlung, zu der der Stadtsportverband für Mittwoch, 22. März, ab 19 Uhr in den Pauline-Sels-Saal des Romaneums an der Brückstraße einlädt.

Auf der Tagesordnung stehen danach die Wahlen. Wilhelm Fuchs, seit 15 Jahren Vorsitzender des SSV, bewirbt sich um eine weitere Amtszeit. Auch Georg Meyer (Referent für Finanzen) und Wolfgang Spangenberger (Beisitzer für Schule und internationale Städtepartnerschaften) stellen sich erneut zur Wahl.

Mit der Zinnkanne, der höchsten Ehrung des Verbandes, soll die Radsport-Legende Kurt Sitterle ausgezeichnet werden. Die Laudatio auf ihn will Wilhelm Fuchs halten. Als Träger des Jugendförderpreises wird anschließend Klaus Becker, zweiter Vorsitzender des Stadtsportverbandes, die Jugendabteilung des Neusser Eishockey-Vereins vorstellen und auszeichnen.

Per Satzungsänderung soll der Referent für innere Angelegenheiten abgeschafft werden, da diese Aufgabe Gösta Müller als hauptamtlicher Geschäftsführer wahrnimmt. Zuletzt wird das Sportentwicklungskonzept der Stadt erläutert.

(-nau)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Radsport-Legende Kurt Sitterle erhält die Zinnkanne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.