| 00.00 Uhr

Neuss
Raub im Leihhaus bei Aktenzeichen XY

Neuss: Raub im Leihhaus bei Aktenzeichen XY
Neuss. Kriminalhauptkommissar Eric Jörg ist am nächsten Mittwoch bei "Aktenzeichen XY" zu Gast. Die Sendung zeigt einen Beitrag über einen Raubüberfall auf ein Leihhaus an der Michaelstraße. Die Polizei hofft auf neue Zeugenhinweise. Von Andreas Buchbauer

Von Nervosität möchte Kriminalhauptkommissar Eric Jörg nichts wissen. Zwar steht der 53-Jährige nicht alle Tage in einem Fernsehstudio und vor einem Millionenpublikum. Aber wenn er am Mittwochabend, 20. Januar, bei "Aktenzeichen XY" zu Gast ist, dann ist es immerhin schon das dritte Mal. "Einmal ging es um einen Überfall auf einen Geldtransporter und einmal um einen Raub im Grevenbroicher Bend", sagt Jörg.

Jetzt steht er vor der nächsten Dienstreise nach München. Dort befindet sich das "Aktenzeichen XY"-Studio. Eric Jörg wird dort Rede und Antwort zu einem Überfall auf ein Neusser Leihhaus stehen. "Die Tat wird zuvor in einem Film gezeigt", sagt er. Das Ziel: Zeugenhinweise bekommen, die endlich auf eine heiße Spur zu den Tätern führen. Die Räuber sind nach wie vor unbekannt.

Zwei Männer hatten am 30. März 2015 gegen 12.40 Uhr das Geschäft an der Michaelstraße betreten. Dort befand sich zu diesem Zeitpunkt eine Mitarbeiterin. Die Männer drängten sie in einen Büroraum, fesselten die Angestellte und bedrohten sie mit einer Pistole. Nach einem Griff in die Auslage des Geschäfts - die Räuber erbeuteten mehrere hochwertige Armbanduhren - flüchteten die Täter über die Michaelstraße weiter in Richtung Peter-Wilhelm-Kallen-Straße. Der Angestellten gelang es, nach wenigen Minuten, die Polizei zu informieren. Sie hatte beim Überfall keine Verletzungen erlitten.

Die erste Person - der Mann hatte die Waffe bei sich - wurde wie folgt beschrieben: hellhäutig, 25 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlanke Figur, dunkle kurze Haare. Er trug eine dunkle dreiviertellange Jacke, eine dunkle Hose, einen dunklen, gemusterten Schal und auf dem Kopf eine dunkle Kappe sowie eine Sonnenbrille (Art "Pilotenbrille"). Sein Komplize soll ebenfalls hellhäutig, etwa 25 bis 30 Jahre alt, ungefähr 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank gewesen sein. Er trug dunkle kurze Haare und war mit einer dunklen Kapuzenjacke, einer dunklen Hose, dunklen Schuhen mit heller Sohle und einer dunklen Baseballkappe bekleidet. Der Mann hatte einen dunklen Rucksack dabei, in dem die Beute verstaut wurde. Beide Männer hätten ein "südosteuropäisches Erscheinungsbild" gehabt.

Eric Jörg hofft nun, bei "Aktenzeichen XY" neue Zeugenhinweise zu dem Überfall zu bekommen. "Die Erfahrung zeigt, dass im Nachgang zur Sendung sehr viele Hinweise eingehen", sagt er. In der Neusser Wache gibt es daher am Mittwoch auch einen "besonderen Fernsehabend": Acht Kollegen werden dort Telefondienst haben und die Anrufe, die im Zuge der TV-Sendung auf der Wache eingehen, annehmen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Raub im Leihhaus bei Aktenzeichen XY


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.